Montag, 16. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
25.11.2019

VLN: Jasmin Preisig ist Fahrerin des Jahres

Bei der Jahresabschlussveranstaltung der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring wurde Jasmin Preisig zur Fahrerin des Jahres gekürt. Die 27-Jährige Schweizerin schnitt zu Saisonende mit dem Platz 143 von 841 Teilnehmern ab und war damit die beste Fahrerin im Feld.

„Ich bin sehr glücklich und stolz, dass ich diese Auszeichnung bekommen habe. In der nächsten Saison greife ich richtig an und will noch besser abschneiden“, sagte sie auf der Veranstaltung am Nürburgring.

Preisig trat in dieser Saison in zwei unterschiedlichen Klassen an: Den Saisonbeginn bestritt sie gemeinsam mit dem Team „Girls only“ in der SP3T-Klasse, wo sie mehrfach Podiumsplätze ergatterte. Im Laufe der Saison schloss sie sich dem Team „Max Kruse Racing“ an und erreichte in der TCR-Klasse ebenfalls mehrere Podiumsplätze mit ihrem Teamkollegen Loris Prattes (D). In den beiden letzten Rennen der Saison teilte sie sich den Golf GTI TCR mit Andy Gülden (D) und Benny Leuchter (D).

Anzeige