Sonntag, 20. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR International
21.01.2019

Gelungener Auftakt mit Podestplatzierung für Team Engstler

Das erste Rennwochenende der TCR Malaysia hatte einige Überraschungen für die Fahrer und Teams parat, denn vor dem zweiten Lauf am Sonntag setzte starker Regen ein, sodass das Rennen erst verspätet gestartet werden konnte. Kai Jordan wurde im ersten Rennen Fünfter, im zweiten Rennen startete er von Platz zwei, da die ersten acht Fahrer aus dem Qualifying in umgekehrter Startaufstellung ins Rennen gehen. Jordan hatte einen sehr guten Start und konnte zunächst die Führung übernehmen, letztendlich wurde er Dritter. 

Engstler-Pilot Kai Jordan sagte: „Vermutlich ist die TCR Malaysia die letzte Rennserie, die ich komplett fahre. Ich bin mit meiner Performance zufrieden. Das erste Rennen auf Platz fünf zu beenden war gut, dass ich im zweiten Lauf aufs Podest fahren konnte, macht mich sehr glücklich. Ich freue mich schon auf die nächsten Läufe.“

Anzeige
Kai Jordan liegt in der Gesamtwertung aktuell mit 25 Punkten auf Platz drei. Sein Teamkollege Henry Kwong, der ebenfalls einen Golf GTI TCR fährt, belegte im ersten Rennen Platz sieben und im zweiten Lauf fuhr er auf Platz neun. Für den dritten Golf-Fahrer im Engstler-Team, Khalid Adam Bin Khalid Iram (20), diente das Auftaktrennwochenende der TCR Malaysia als Sichtung. Insgesamt vier Fahrer haben die Chance, im Engstler Team die TCR Asia 2019 zu bestreiten. Der Sepang Circuit fördert die Nachwuchsfahrer und die TCR Malaysia dient dazu, die vier Kandidaten besser kennen zu lernen, um zu entscheiden, wer letztendlich den Fahrerplatz im Engstler-Team in der TCR Asia bekommt.

Kurt Treml, Sport und Marketing Direktor Engstler Motorsport, sagt: „Adam hat sich gut geschlagen. Wir bewerten nicht nur die Ergebnisse, sondern auch die allgemeine Entwicklung in den Rennen. Wichtig sind auch die Fitness und das technische Verständnis, denn es kommt auf das Gesamtpaket an.“

Adam wurde im ersten Rennen Sechster und den zweiten Lauf beendete er auf dem vierten Platz. Khalid Adam Bin Khalid Iram sagte im Anschluss: „Es war fantastisch, in so einem professionellen Team fahren zu dürfen. Ich habe viel dazu gelernt und der Golf GTI TCR ist einfach toll zu fahren.“

Das nächste Rennen findet bereits kommendes Wochenende statt. Dann werden Brendon Paul Anthony (21) und Ahmad Akid Bin Noor Azlee (22) im Sichtungsauto an den Start gehen. Die Rennen drei und vier der TCR Malaysia können im Internet mitverfolgt werden – bei Facebook über die Seite der TCR Asia Series.