Sonntag, 18. August 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
29.04.2019

Mitchell Cheah und VW Team Oettinger erstmals in der TCR Germany

Mitchell Cheah ist der erste Starter in der ADAC TCR Germany aus Malaysia. Dieses Wochenende feierte er seine Premiere im Volkswagen Team Oettinger. Das Team startet heuer ebenfalls das erste Mal in dieser Rennserie.

Kurt Treml, Teammanager Volkswagen Team Oettinger, sagte: „Mitchell hat sich gut geschlagen. Vor allem in den freien Trainings und dem Qualifying hat er sich in dem sehr starken Teilnehmerfeld gut behaupten können. Wir arbeiten bereits länger mit ihm zusammen, vergangenes Jahr wurde er hinter Luca Engstler Vizemeister in der TCR Asia Series, nun ist er bereit für den Schritt nach Europa.“

Anzeige
Mitchell Cheah sicherte sich im Qualifying den sechsten Startplatz für das erste Rennen der Saison. Nach einem guten Start kam es zu einer Berührung mit einem Kontrahenten. Cheah hatte danach Probleme mit seinem VW GTI TCR und endete im Kiesbett. Das Rennen war damit für ihn zu Ende.

In das zweite Rennen startete Cheah von Platz fünf. Nach einem sehr guten Start war er nach der ersten Runde auf Position drei. Danach gab es im Starterfeld allerdings mehrere Rempeleien und Cheah konnte den Speed nicht mehr mit gehen. Er kam auf Position zehn ins Ziel und sammelte damit seine ersten Punkte.

Kai Jordan, Projektverantwortlicher Volkswagen Team Oettinger, sagte: „Wir können positiv in die Zukunft schauen. Mitch hat gezeigt, dass er ein förderungswürdiger Fahrer aus Malaysia ist. Mit seinem Einstand in der ADAC TCR Germany sind wir zufrieden und freuen uns auf die nächsten Rennen.“

Die nächsten Rennen der ADAC TCR Germany finden vom 17. bis 19. Mai in Most (CZ) statt.