Freitag, 15. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
STT
22.08.2019

STT startet in die zweite Saisonhälfte

Am kommenden Wochenende steht der fünfte Saisonlauf der Spezial Tourenwagen Trophy auf dem Programm. Gefahren wir auf dem TT Circuit in Assen, wo im vergangenen Jahr Jürgen Alzen den Sieg holte.

Derweil muss sich Jürgen Alzen noch etwas gedulden. Statt wie geplant in Assen wird der Nordschleifenspezialist erst auf dem Hockenheim mit dem Über-Ford GT antreten. Somit dürften wohl wieder Henk Thuis (Pumaxs RT), Jürgen Bender (Corvette Z06.R GT3) und Ulrich Becker (Porsche 997 GT3 R) den Sieg unter sich ausmachen. Als Gaststarter ist zudem erneut Josef Klüber mit dem von der equipe vitesse eingesetzten Mercedes AMG GT3 mit von der Partie. Nachdem er die letzten Rennen ausgelassen hatte, ist Jörg Lorenz mit seinem STT Klassiker Porsche dp 935 wieder dabei. Natürlich darf in der Division 1 Johannes Kreuer nicht fehlen, der gerade in den Niederlanden mit seinem Donkervoort viele Fans hat.

Anzeige
In der Division 2 steht mit Torsten Klimmer (Porsche 991 GT3 Cup) der derzeitige Tabellenführer der STT am Start. Er trifft auf Gerhard Ludwig und Franz Rohr (Toyota MR2), Stefan Schäfer (VW Golf GTI Cup) und Sophie Hofmann, die mit ihrem Seat Leon TCR immer besser zurechtkommt.

Gut gefüllt ist die Division 3, wo insgesamt sechs Piloten am Start stehen werden. Hier ging es zuletzt besonders eng zu. Victoria Froß (Opel Astra OPC) musste in der Lausitz zum zweiten Mal Titelverteidiger Ralf Glatzel (Ford Fiesta ST) den Vortritt lassen. Spannend war es zuletzt auch zwischen Fabian Kohnert (Ford Fiesta ST) und Urs Burri (Renault Clio RS). Neben Ingo Wirtz (Ford Fiesta ST) wird zudem Dirk Ehlebracht in einem weiteren Ford Fiesta ST sein STT Comeback geben.

Gefahren wird auf dem TT Circuit Assen von Freitag bis Sonntag, wobei das letzte Rennen am Sonntag um 12.20 Uhr über die Bühne gehen wird. Das erste Rennen wir am Samstag um 16.50 Uhr gestartet.