Freitag, 18. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rok Cup
09.10.2019

Lonato bereit für das große Rok Cup Superfinal 2019

Nur noch wenige Tage, dann fällt der Startschuss zum Rok Cup Superfinal 2019. Zum 17. Mal werden die weltbesten Rok-Piloten in Lonato (IT) um die WM-Krone der von OTK inszenierten Single-Brand-Marke kämpfen. 435 Fahrerinnen und Fahrer aus 35 Ländern haben sich über ihre nationalen Rok-Cup-Championate qualifiziert und werden am kommenden Wochenende unweit des Gardasees in den Kategorien Mini Rok, Junior Rok, Senior Rok, Expert Rok, Expert Rok Plus, Super Rok und Shifter Rok antreten.
 
Neben den Meistertiteln geht es für die Teilnehmer auch um Tickets für das Rok The Rio Race in Las Vegas oder das Rok Asia Final in Singapore. Nicht zu verachten ist auch der Preisgeldtopf von 50.000,- Euro. Daraus würden sicherlich auch gern die Qualifikanten des Rok Cup Germany einen Anteil haben. Bei den Mini Rok werden Taym Saleh (Nees Racing Team), Marcell Korchukov (Kart Club Kerpen e.V.) und Alessio Ivan Ladan (Parolin Deutschland) die deutschen Farben vertreten. Enrico Förderer, Benjamin Gärtner (AT Motorsport) sowie Lukas Gridjan bilden das deutsche Trio bei den Junioren und Colin Jamie Bönighausen (Millennium Racing Team), André Petropoulos und Enrico Gaffke (AC Radevormwald) wollen die Senioren „rokken”. Komplettiert wird das Aufgebot des Rok Cup Germany von den Shifter-Piloten Silas Feller, Tim Noel Peschmann und Klaus Bönighausen (Millennium Racing Team). Darüber hinaus sind mit den Minis Mathilda Paatz (Kart Club Kerpen e.V.) und Philipp Salzmann sowie Senior Marcel Proschka noch drei weitere Deutsche dabei, die sich über andere Championate, wie den KCK TalentsCup, einen Startplatz im Rok International Final sichern konnten.
 
Los geht es bereits am Mittwoch mit den freien Trainings. Zum ersten Mal richtig ernst wird es dann am Donnerstag mit dem Qualifying, woran sich die Vorläufe anschließen. Diese nehmen den gesamten Freitag und den Vormittag des Samstags in Anspruch. Für die Besten geht es schließlich ab Samstagnachmittag in die alles entscheidenden Finals.
 
Alle Infos zum Event gibt es im Web auf www.vortex-rok.com.