Montag, 16. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Euro Trophy
04.09.2019

RMC Euro Trophy vor dem großen Finale in Wackersdorf

Europas RMC-Elite zieht es am kommenden Wochenende (6. bis 8. September 2019) nach Deutschland. Im Prokart Raceland von Wackersdorf werden über 100 Fahrerinnen und Fahrer aus rund 20 Nationen zum finalen Rennen der Rotax MAX Challenge Euro Trophy erwartet. Nach Stationen in Adria (IT) und Kristianstad (SE) werden in der Oberpfalz die Würfel im Meisterschaftskampf fallen.
 
Entspannt kann es Mathilda Olsson (Strawberry Racing) angehen lassen. Die schnelle Schwedin konnte sich bei ihrem Heimspiel auf dem Asum-Ring bereits vorzeitig den Senioren-Meistertitel und ihr Ticket für die RMC Grand Finals in Sarno (IT) sichern. Folglich steht der Kampf um den Vizetitel und das zweite Weltfinalticket im Vordergrund. Hier können sich noch über zehn Piloten berechtigte Chancen ausrechnen.
 
Ein Kopf-an-Kopf-Rennen wird es bei den Junioren geben. Der Gesamtführende Niederländer Mike van Vugt (JJ Racing) liegt gerade einmal vier Punkte vor Wilgot Edqvist (Strawberry Racing) aus Schweden. Beide haben je zwei Siege auf dem Konto und werden beim Finale alles daran setzen, ihr Konto erfolgreich aufzustocken.
 
In der DD2-Klasse reist der Tscheche Petr Bezel (KSCA Sodi Austria Team) als Spitzenreiter an. Er führt nur knapp vor seinem Bruder Jakub Bezel (KSCA Sodi Austria Team), der ebenso wir der Drittplatzierte, Belgier Xander Przyblak (Bouvin Power), die besseren Streichergebnisse für den Showdown vorweisen kann. Auch die nachfolgenden Piloten haben durchaus noch Titelchancen, sollten die drei Favoriten ins Straucheln geraten.
 
Eng wird es auch in der Wertung der DD2-Masters-Klasse zugehen. Der Österreicher Roberto Pasevski (KSCA Sodi Austria Team) führt hier mit 90 Punkten vor dem Belgier Christophe Adams (Team La Putrel) mit 83 Zählern. Außenseiterchancen hat aber auch noch der Deutsche Michael Becker (RS Competiton), der auf Platz drei rangiert und sich beim Heimspiel besonders gut in Szene setzen will.
 
Das gilt auch für seine Landsleute: 22 weitere deutsche Pioniere werden auf der 1.190 Meter langen Piste in Bayern zum Angriff blasen. Bei den Junioren bilden Moritz Schmeiss (JJ Racing), Valentin Kluss (RS Competition), Nikita Gense (Beule-Kart Racing-Team), Farin Megger (Kartschmie.de), Gianni Andrisani (RS Competition) und Lukas Scherbinskas (NSL) das Aufgebot. In der Senioren-Klasse vertreten Jan Heinen (3G Racing), Fabian Bock (Woik Motorsport), Lukas Horstmann (Nees Racing), Julian Würtele (42 Competiton), Henri Jung (Woik Motorsport) und Vincent France (JJ Racing) die deutschen Farben. Max Fleischmann (FM Racing), Marc Bartels (42 Competition), Marcel Steinert (RS Competition), Markus Haimbuchner (KSCA Sodi Austria Team), Niklas Gränz (42 Competition), Oliver Breitenbach, Florian Breitenbach (beide Nees Racing), Cosimo Citignola (C.G. Racing Citignola) und Ronny Göttler (Mach1 Motorsport) haben sich in der DD2-Kategorie angemeldet. Im DD2 Masters erhält Michael Becker Rückendeckung von Teamkollege Konrad Bayer (RS Competition).
 
Alle Informationen, Live-Timing und Live-Stream gibt es auf der offiziellen Website unter www.rotaxmaxchallenge-eurotrophy.com.