Samstag, 21. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RCN
21.08.2019

Siebter RCN-Lauf: Es geht in Richtung Meisterschaft

Mit der siebten Veranstaltung der Rundstrecken-Challenge Nürburgring biegt die familiäre GT- und Tourenwagen-Breitensportserie auf die Zielgerade der Meisterschaftsentscheidung 2019 ein. Der siebte RCNLauf, der „Preis der Erftquelle“, ausgerichtet von der SFG Schönau e.V. im ADAC, findet am Samstag, 24. August, statt. Der Start erfolgt diesmal erst um 14.15 Uhr vor der Tribüne T13.

RCN-Serienmanager Willi Hillebrand: „Nach unserem erfolgreichen Ausflug nach Spa-Francorchamps freuen wir uns beim siebten Lauf auf der Nürburgring-Nordschleife über 169 Nennungen. Auch in dieser Saison können wir mit den Meldeergebnissen sehr zufrieden sein.“

Anzeige
Nach dem RCN-Rennen in Belgien wird die siebte Veranstaltung wieder als Leistungsprüfung auf der Nürburgring-Nordschleife ausgetragen. Zu den Favoriten auf den Gesamtsieg gehören u.a. Lukas Moesgen/Tim Breidenbach (Weeze/Solingen, Porsche 911 GT3 Cup) Rolf Buchstaller/Stefan Schmickler (Nörvenich/Bad Neuenahr, BMW Z4 GT), Michael Luther/Markus Schmickler (Barsbüttel/Bad Neuenahr, BMW M3), Rolf Droste (Schalksmühle, Opel Astra TCR) Luigi Stanco/Armando Stanco (beide Italien, Seat Leon TCR) und Ralf Kraus/Volker Strycek (Köln/Dehrn, Opel Astra TCR).

Tabellenführer vor dem siebten RCN-Lauf ist Leon Harhoff (Köln, Opel Astra GSi) aus der Klasse F2, der allerdings erneut nur sechs Teilnehmer in seiner Klasse hat. Die Verfolger Florian Quante/Kevin Totz (Seeheim- Jugenheim/Brakel. BMW M3 und BMW 235i) aus der Klasse V4 können auf deutlich mehr Punkte hoffen, da die Klasse mit 30 Startern besetzt ist. Der aktuell drittplatzierte Rolf Weißenfels (Peterslahr, Peugeot 308 Racing Cup) hat lediglich vier Teilnehmer in der Klasse RS2A. Aussichtsreich in der Meisterschaftswertung liegen auch noch Ludger Henrich/Jürgen Schulten (Schmitten/Hamminkeln, Opel Astra) aus der Klasse H3, in der diesmal 14 Starter gemeldet haben.

RCN Rennleiter Hans-Werner Hilger: „Wir sollten erneut einen spannenden RCN-Lauf erleben. Wenn das Wetter mitspielt, wird das große Starterfeld guten Sport bieten.“