Dienstag, 7. April 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Markenpokale Allgemein
18.12.2019

ADAC Weser-Ems bringt Junior-Auto an den Start

Der ADAC Weser-Ems hat den Tourenwagen Junior Cup in sein Förderprogramm für Nachwuchs-Motorsportler aufgenommen. In der regionalclubeigenen Talentförderung werden junge Fahrer speziell beim Auf- und Umstieg in eine neue Klasse unterstützt und begleitet – der Tourenwagen Junior Cup greift dabei als Serie das Konzept der Talentförderung exakt auf.

Mit einem eigenen VW up! GTI Cup für den Tourenwagen Junior Cup wird der ADAC Weser-Ems in der Premierensaison der neuen Serie seine Talentförderung ausbauen. Derzeit läuft in Bremen noch das Auswahlverfahren, aus dem ein talentierter Fahrer hervorgehen soll, der 2020 eine komplette Saison im Tourenwagen Junior Cup an den Start geht.

Anzeige
„Im Rallyebereich sind wir in Bezug auf die Nachwuchsförderung gut aufgestellt. So eine Serie wie den Tourenwagen Junior Cup haben wir jahrelang gesucht und freuen uns, dass wir von Anfang an mit dabei sind“, so Jürgen Riedemann, Vorstandsmitglied für Sport im ADAC Weser-Ems.

Die Resonanz auf das Projekt im Regionalclub hat gezeigt, dass ein Sprungbrett in den professionellen Automobilsport von vielen Fahrern gesucht wird. „Es sind Kartfahrer, die nicht noch ein weiteres Jahr mangels Perspektiven im Kartsport bleiben wollen, aber auch Piloten und Teams, die in anderen deutlich teureren Rennserien unterwegs waren, haben reges Interesse“, fasst der Automobilreferent des ADAC Weser-Ems, Andreas von der Haar, zusammen.

Welcher Fahrer den VW up! GTI Cup des ADAC Weser-Ems fahren wird, soll noch im Januar bekannt gegeben werden.