Montag, 24. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartmesse
24.01.2019

27. IKA KART2000 steht vor der Tür: Das wartet auf die Besucher!

Traditionell startet der europäische Kartsport in Offenbach mit der 27. IKA KART2000, der weltweit größten Kartmesse, am 26. und 27. Januar in die Saison 2019. Und das mit Angeboten in einer großen Produktbreite: Laut Veranstalter werden in Offenbach mehr Stände denn je erwartet. Vor der 27. Auflage der weltgrößte Kartmesse nutzten wir die Gelegenheit, um mit Messechef Botho G. Wagner über das Großereignis zu sprechen.     
Die IKA KART2000 geht in diesem Jahr in ihre 27. Auflage. Damit ist man unangefochten eine Institution in der Kartsport-Landschaft. Auch als Kart-Messe hat die IKA KART2000 fast schon ein Monopol. Woher kommt der Erfolg der IKA KART2000?
„Wir haben im Jahr 1993 im Saal eines kleinen Bürgerhauses mit der Kartmesse begonnen. Heute sind es sieben Messehallen, dazu die Standflächen im Foyer und das stark frequentierte Eventcenter. Wir – Alice und ich – sind Kartleute von Anfang an und wir kennen die Branche durch und durch. Wir haben viel Herzblut investiert! Die Industrie, der Handel und die Verbände kennen uns, honorieren unsere solide Arbeit und wir haben so gemeinsam die weltweite Leitmesse des Kartsports geschaffen – die IKA KART2000 in Offenbach am Main!“
Was werden wir dieses Jahr alles auf der Kart-Messe sehen?
„Unsere Besucherinnen und Besucher können nicht nur in den Messehallen die Technik bewundern, sie können auch die Mitarbeiter der Firmen auf den Ständen mit ihren Fragen löchern. Dazu bringen alle Firmen versierte Techniker mit. Im Blickpunkt 2019 steht ganz deutlich die rasante Entwicklung der E-Rennkarts. Hier werden sehr viele und höchst erstaunliche Entwicklungen zu sehen sein. Die Motorsportverbände stehen ebenfalls gerne Rede und Antwort! An der Spitze der DMSB, dann ACV, ADAC, AvD, DMV, NAVC – alle sind sie in Offenbach vertreten. Fragen zur Kart-Historie beantworten die Experten des KKCD/KCD90 auf ihrem Stand im Foyer. Information in Fülle rundum! Das gilt auch für den Rentalkart-Bereich. Hier sehen wir neue Modelle in einer echten Racing-Anmutung, dabei doch so sicher für die Spaßpiloten wie noch nie. Wir bemühen uns sehr, neue Fahrgestell- und Motorenmarken nach Offenbach zu bringen, denn auch hier ist der Markt im Umbruch wie seit Jahren nicht mehr. Da bietet die IKA in diesem Jahr wieder einige Überraschungen! Neue Zweitaktmotoren, oder deren Weiterentwicklungen, lassen uns in Offenbach ahnen, welche Marken 2019 um Siege kämpfen werden. Hier bahnt sich wohl auch eine Überraschung an – es ist kein geschlossener Markt! Das gilt auch für den Chassis-Markt, der heute nicht mehr von vielleicht drei Marken dominiert wird. Da bahnt sich ein Wechsel an, wie wir ja schon 2018 auf den Pisten gesehen haben. Und in Offenbach drängen noch viel mehr neue Marken auf den Markt – ja, es wird hier wieder spannend! Die Ausstattung der Fahrerinnen und Fahrer, die Werkstattausrüstung, alles rund um Racing und Rental – alles ist in Offenbach zu sehen und zwar immer vielfältig mit Produkten aus aller Welt. Einige Renn-Tourenwagen-, GT- oder F4-Teams zeigen, was nach dem Kartsport kommen kann. Besonderheiten für das Auge, für die Sinne? Ja, das beginnt schon im Foyer mit Europameister Peter Elkmanns Superkart, das 250 km/h Spitze fährt! Und das mit dem Hintern nur wenige Zentimeter über dem Asphalt, alle Achtung! In der Halle A4 zeigt ein Aussteller den Formel-1-Ferrari aus dem Jahr 2003, dem Jahr Michael Schumachers 6. Weltmeisterschaft. Hier werden wir daran erinnert, was Schumis Kart-Starts während seiner F1-Zeit unserem Sport an Prestige gebracht haben!“
Was wird den Besucher abseits der eigentlichen Ausstellung noch geboten?
„Verlassen wir mal die Ausstellunghallen via Treppen, oder mit dem Lift in Halle A3, nach oben in Richtung großem Restaurant und Eventcenter (C3) im 3. OG der Halle A3. Dort in den Tagungsräumen finden am Samstag und Sonntag Seminare oder Tagungen statt, die meist öffentlich sind. Wer sich für die Geschichte des Kartsports interessiert, dem muss man den Besuch der Historiker-Tagung am Samstag empfehlen. Am Sonntag erleben wir im Eventcenter erstmals die AvD-Meisterehrung 2018, wo man sich natürlich auch über Gäste freut. Interessant wird sicher auch die Übergabe des traditionellen Messepokals ‚Schrauber des Jahres 2018‘ am Samstag um 15 Uhr im Atrium 2B – ach, jetzt haben wir ja schon den Gewinner fast verraten. Dort trifft man neben Spitzentechnikern auch Spitzenfahrer. Ein Hinweis für Autogrammfreunde, die sowieso rundum in den Messehallen fündig werden.“
Auf was freuen Sie sich persönlich dieses Jahr am meisten?
„Auf was wir, meine Frau Alice und ich, uns persönlich am meisten freuen? Ganz klar: Auf die zufriedenen Gesichter der Besucher, wenn sie, beladen mit ihren Neuerwerbungen, die Messe nach vielen Stunden Rundgang verlassen und zum kostenfreien Shuttle gehen. Dann wissen wir, und unsere Aussteller, dass wir wieder einmal (fast) alles richtig gemacht haben. Dafür arbeiten wir mit unserer Crew ein ganzes Jahr! Und die Arbeit für die 28. IKA KART2000 im Januar 2020 hat zu diesem Zeitpunkt längst begonnen…“

Motorsport XL ist natürlich auch auf der 27. IKA KART2000 als Aussteller vor Ort. An beiden Messetagen stehen das MXL-Messeteam sowie die Kartsport-Redakteure für Fragen, Anregungen und Kritik zur Verfügung. Sie finden uns in Halle A3 Stand 6. Hier wartet auch die ein oder andere Messeaktion auf die Besucher.

Alles zur IKA KART2000 in Kürze

  • Wo: Messe Offenbach am Main
  • Wann: 26. Januar 2019: 9:00 – 18:00 Uhr und 27. Januar 2019: 9:00 – 17:00 Uhr
  • Eintritt: Tageskarte 15,- Euro (ab 16 Jahre), 10,- Euro (10 bis 16 Jahre), Wochenendticket 25,- Euro (ab 16 Jahre), 17,- Euro (10 bis 16 Jahre), Clubrabatte ab 20 Personen
  • Anfahrt:Auto: A3 bis Kreuz Offenbach, dann A661 Richtung Main / Nord bis „Offenbach-Kaiserlei“. Beschilderung „Messe“ folgen. Flugzeug: Rhein-Main-Airport, Autobahn bis Messe Offenbach / Main. Ca. 20 km. Zug: Hauptbahnhof Offenbach / Main. 1 km zur Messe am Main. Von Frankfurt / Hanau aus mit S-Bahn bis „Marktplatz“ / „Ledermuseum“
  • Kontakt: Alix-Veranstaltungs GmbH, Tel. 0 61 04 / 4 20 28, Internet: www.kartmesse.de