Mittwoch, 21. August 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Interview
09.02.2019

5 Fragen an ... Benjamin Leuchter

Benjamin Leuchter ist 31 Jahre alt und kommt aus Duisburg. In dieser Saison steigt Benjamin mit Volkswagen Motorsport und Sebastien Loeb Racing in die FIA WTCR (FIA Tourenwagen-Weltcup) auf. Der WTCR-Debütant wird einen Golf GTI TCR steuern. Der Duisburger ist der erste deutsche Stammpilot in der WTCR. In der vergangenen Saison startete Benny in der ADAC TCR Germany für das Team Max Kruse Racing.

Benny, Glückwunsch zu deinem Aufstieg in die WTCR mit Volkswagen und Sebastien Loeb Racing. Was bedeutet dir dieses Engagement?
Benjamin Leuchter: „Ich bin wahnsinnig stolz und happy, dass man mir das Vertrauen schenkt die deutschen Farben im Weltcup zu vertreten!“ 

Wie bereitest du dich auf die neue Herausforderung vor?
„Natürlich gibt es ein ordentliches Fitness- und Coaching-Programm – wie vor jeder Rennsaison bei mir. Zusätzlich stehen nun einige Testtage auf dem Programm.“

Welche Ziele steckst du dir für deine Debüt-Saison in der WTCR mit Volkswagen?
„Zunächst möchte ich einen ordentlichen, soliden Job im Weltcup abliefern. In sämtlichen Serien, in denen ich mit dem Golf GTI TCR in den letzten Jahren angetreten bin, war ich immer bester Volkswagen-Pilot und ich finde, mit Traditionen soll man nicht brechen.“(lacht)

Was machst du, wenn du mal nicht in Sachen Motorsport unterwegs bist?
„Ich bin viel in Sachen Serienfahrzeug-Entwicklung unterwegs und somit immer auf irgendwelchen Testgeländen oder Rennstrecken. Ansonsten darf ich die Gäste der Volkswagen Driving Experience bei Fahrtrainings und Events betreuen. Und dann gibt es ja noch das Max Kruse Racing Team, welches ich gemeinsam mit meinem Kumpel Max Kruse Anfang 2018 gegründet habe.“

Auf welche Rennen freust du dich besonders?
„Ganz klar das Heimrennen auf der Nürburgring Nordschleife!“ 


Dieses Interview führte: Susanne Roßbach