Dienstag, 20. August 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 4
26.04.2019

Hauger Schnellster im ersten Training

Die Winterpause ist vorbei: Die ADAC Formel 4 ist in Oschersleben in ihre neue Saison gestartet. Im ersten Freien Training in der Motorsportarena fuhr Dennis Hauger (Van Amersfoort Racing) in einer Zeit von 1:24,041 Minuten die schnellste Runde. Der Norweger Hauger verwies seinen Teamkollegen Niklas Krütten (Trier) auf den zweiten Platz. Der letztjährige Zweite der Rookiewertung war 0,201 Sekunden langsamer als Hauger. Auf Platz drei landete der Brasilianer Gianluca Petecof (Prema Powerteam).

In seinem ersten Training in der Highspeedschule des ADAC wurde Oliver Rasmussen (Prema Powerteam) Vierter. Dahinter klaffte eine Lücke von knapp einer halben Sekunde auf den Esten Paul Aron (Prema Powerteam), der im ersten Training bester Rookie war. Ido Cohen (Van Amersfoort Racing) aus Israel wurde mit 0,700 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit Sechster.

Anzeige
Schnellster Fahrer des Meisterteams US Racing CHRS war der Franzose Theo Pourchaire, sein Teamkollege Arthur Leclerc war nur drei Tausendstelsekunden langsamer. Die Top Ten komplettierten Prema-Pilot Alessandro Famularo und Roman Stanek von US Racing CHRS.

Nach einem zweiten Training am Vormittag steigt um 15.35 Uhr das Qualifying der ADAC Formel 4. Am Samstag und Sonntag finden insgesamt drei Rennen statt.