Sonntag, 15. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formel E
21.11.2019

Maximilian Günther startet in seine zweite Saison in der Formel E

Bald ist es soweit! Maximilian Günther steht kurz vor seinem Renndebüt als BMW-Werksfahrer in der ABB FIA Formula E Championship. In wenigen Tagen bestreitet der Allgäuer sein erstes Rennen in den Farben von BMW i Andretti Motorsport und ist mit 22 Jahren der jüngste Stammfahrer im hochkarätigen Starterfeld der Formel E.

In Saison 5 der Elektrorennserie machte Maximilian Günther durch starke Leistungen und zwei fünfte Plätze in Paris und Bern auf sich aufmerksam und sicherte sich eines der begehrten Werkscockpits für die Saison 2019/20.

Bei den dreitägigen Testfahrten im spanischen Valencia im Oktober absolvierte der Deutsche über 200 Runden in seinem BMW iFE.20 mit der Startnummer 28 und beendete jede Session auf einer Spitzenposition. Zur Vorbereitung auf den Saisonauftakt in Saudi-Arabien spulte er zudem viele Kilometer im Rennsimulator des Teams ab und ist bereit für seine zweite Formel E-Saison.

Anzeige
Beim Saisonstart in Diriyah steht ein Doppelrennen auf dem Programm und die 24 Piloten gehen in ihren Gen2-Fahrzeugen gleich zweimal auf Punktejagd. Das erste Rennen startet bereits am Freitag (22. November) um 15 Uhr Ortszeit (13 Uhr MEZ). Zur gleichen Zeit schalten die Startampeln am Samstag (23. November) auf Grün für den zweiten Lauf. Die Renndauer beträgt jeweils 45 Minuten plus eine Runde. Eurosport überträgt live im Free-TV, das ZDF zeigt die beiden Rennen im Livestream unter www.zdfsport.de. Eine internationale Senderübersicht mit den jeweiligen Übertragungszeiten ist unter www.fiaformulae.com zu finden.

Maximilian Günther: „Ich kann den Saisonstart kaum erwarten und freue mich auf mein erstes Rennen mit BMW i Andretti Motorsport in der Formel E! Der Test in Valencia war sehr produktiv und ich habe mich im Auto sehr wohl gefühlt. Nun gilt es, das Maximum aus unserem Paket herauszuholen und mit einem Top-Ergebnis in die Saison zu starten.“