Sonntag, 26. Mai 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Blancpain
10.05.2019

Silverstone's calling: Black Falcon startet beim zweiten Endurance-Cup-Lauf

An diesem Wochenende tritt Endurance Cup-Titelverteidiger Black Falcon beim zweiten Langstreckenrennen der Blancpain GT Series Saison im weltberühmten Silverstone in Großbritannien an. Vor wenigen Wochen beendete das Team das erste Rennen in Monza auf dem dritten Platz im Gesamtklassement mit dem Pro-Auto sowie einem zweiten Platz in der Silver Cup-Klasse. In Silverstone umfasst das Starterfeld 48 GT3-Fahrzeuge in vier Klassen, davon 18 in der PRO-Klasse (Black Falcon AMG GT3 #4) und 14 in der Silver Cup-Klasse (Black Falcon AMG GT3 #6).

Yelmer Buurman (Niederlande), Maro Engel (Deutschland) und Luca Stolz (Deutschland) möchten in Silverstone an die jüngsten Erfolge anknüpfen. Mit ihrem Sieg am vergangenem Rennwochenende in der Blancpain GT World Challenge Europe in Brands Hatch führen Engel und Stolz derzeit die Gesamtwertung der Blancpain GT Series an. Ihr #4 Black Falcon AMG GT3 tritt beim Rennen im "Home of British Motor Racing" in spezieller Folierung an: Black Falcons langjähriger Partner Pagid hat das "F1RST for Braking"-genannte Design entworfen und wird beim Rennen in Silverstone mit über 200 Gästen präsent sein.

Anzeige
Patrick Assenheimer (Deutschland), Hubert Haupt (Deutschland) und Gabriele Piana (Italien) zeigten in Monza unter schwersten Bedingungen eine starke und sichere Performance. Das Silver Cup-Auto konnte in Silverstone im letzten Jahr die Klasse gewinnen. Die drei Piloten werden alles dran setzen, diesen Erfolg am Sonntag zu wiederholen.

Am Samstag, den 11. Mai startet die Veranstaltung um 15:40 MEZ mit dem freien Training und anschließenden Pre-Qualifying. Das dreiteilige Qualifying am Sonntagmorgen um 09:40 MEZ entscheidet die Rangfolge der Startaufstellung. Die Boxenampel schaltet um 15:00 MEZ zum Start ins dreistündige Rennen auf grün. Nach dem sinnflutartigen Regen von Monza wird in Silverstone zur Freude aller trockenes Wetter erwartet – aber das Team ist für alle Wetterlagen vorbereitet.