Mittwoch, 23. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Blancpain
26.09.2019

Black Falcon beim Showdown in Barcelona

In Barcelona steht am kommenden Wochenende (28./29.09.) das große Saisonfinale der Blancpain GT Series auf dem Programm. Black Falcon reist mit großen Ambitionen und zwei Mercedes-AMG GT3 zum Circuit de Catalunya. Wie gewohnt starten Yelmer Buurman (NL), Maro Engel (DE) und Luca Stolz (DE) im blauen AMG GT3 #4, während beim Schwesterfahrzeug in der Silver-Cup-Klasse Gabriele Piana aufgrund einer Überschneidung ausfällt. Seinen Platz im grünen AMG GT3 #6 übernimmt David Fumanelli (IT), der sich das Auto mit den Stammfahrern Patrick Assenheimer (DE) und Hubert Haupt (DE) teilen wird.

Für Black Falcon und Engel/Stolz geht es an diesem Wochenende um den Gewinn des wichtigsten Titels der Teamgeschichte: Derzeit führt das Duo die Fahrerwertung der Blancpain GT Series mit einem knappen Vorsprung von nur zwei Punkten an. In der Teamwertung hat Black Falcon 12,5 Punkte Rückstand auf die Führenden und damit realistische Chancen, mit einem Sieg auch diese Wertung zu gewinnen. Auch in der separaten Endurance Cup Wertung haben Buurman/Engel/Stolz und Black Falcon noch Chancen auf den Fahrer- und Teamtitel. Die Vorzeichen für einen Erfolg sind gut: Im letzten Jahr gewannen Buurman/Engel/Stolz das Rennen in Barcelona und feierten damit den Gewinn der Endurance Cup Meisterschaft.

Anzeige
Für Assenheimer und Haupt geht es in der Silver-Cup-Wertung des Endurance Cup um die Festigung des zweiten Platzes in der Meisterschaft. Sie reisen mit 14 Punkten Vorsprung auf die Drittplatzierten nach Katalonien. Von einer defensiven Herangehensweise aufgrund der klaren Meisterschaftssituation kann jedoch keine Rede sein: Nach drei Podestplätzen in den ersten vier Rennen ist der Klassensieg beim Saisonabschluss das klare Ziel.