Montag, 17. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
05.06.2019

Erneuter Doppelsieg für GetSpeed Performance in der Belcar-Serie

Wim Spinoy, Kenneth Heyer, Michael Cool und Bart Van Samang haben im zweiten Lauf zur Belcar-Serie einen kühlen Kopf bewahrt. Bei der Hitzeschlacht in Zolder (BE) fuhr das Team Veidec Silver Eagle Racing by GetSpeed in der Klasse 4 einen Doppelsieg ein. Wim Spinoy und Kenneth Heyer triumphierten im Mercedes-AMG GT4 mit der #22 vor Michael Cool und Bart Van Samang mit der #93.

„Das war ein perfektes Wochenende – und schon wieder haben wir ein Doppel-Podium in der Belcar-Serie geholt. Bart hat sich sehr über die herzliche Aufnahme in unserem Team gefreut. Er kennt die Serie als Fahrer seit Jahren und er hat sich wie erwartet auf Anhieb sehr gut geschlagen“, sagte Teamchef Adam Osieka.

Anzeige
Bereits im Qualifying hatten die beiden Mercedes-AMG GT4 des Teams aus dem Gewerbepark am Nürburgring die beiden ersten Plätze in der Klasse inne. Spinoy und Heyer mussten aufgrund von Problemen mit der Benzinpumpe im Laufe des Rennens kurz um den Erfolg zittern. Nach einem kurzen Nachtanken – einem Splash and Dash – retteten sie den Vorsprung vor den Teamkollegen aber über den Zielstrich. In der Gesamtwertung verbesserten sich beide Fahrzeuge. Von Position 24 und 25 aus gestartet, landete das GetSpeed-Duo am Ende auf den Rängen 17 und 19.

„Alles hat super funktioniert. Das zweite Auto hat sich mit dem neuen Fahrer ebenfalls direkt als eine harmonische Einheit präsentiert. In den Freien Trainings haben wir mit dem Spritverbrauch ein paar Sachen ausprobiert. Es war sehr warm und alle hatten im Rennen Probleme mit den Reifen, die musste man sehr pfleglich behandeln. Gegen Ende eines Stints war das Auto dadurch richtig schwierig zu fahren. Wir konnten uns sehr gut auf unser Highlight, das 24-Stunden-Rennen von Zolder, vorbereiten“, sagte Kenneth Heyer. Die Eleven Sports 24 Hours of Zolder finden vom 8. bis 11. August statt. Zuvor steht aber in der Belcar-Serie noch der 25 Heures Fun Cup (12./13. Juli) in Spa-Francorchamps (BE) auf dem Plan.