Montag, 17. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
08.06.2019

Drei Tage historische Motorsport-Action

Beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix vom 9. bis 11. August 2019 steht der Nürburgring drei Tage lang ganz im Zeichen des historischen Motorsports. In 14 Fahrzeugklassen werden Rennen ausgetragen, die Zuschauer erleben auf der Strecke alleine 20 einzelne Rennläufe sowie Gleichmäßigkeitsprüfungen und Paraden. Nachdem der Zeitplan fixiert wurde, können Besucher und Teams nun das Wochenende planen – und sie haben die Qual der Wahl.

Denn an allen Veranstaltungstagen jagt ein Highlight das andere. Ob es die Vorkriegsrennwagen aus der Vintage Sports Car Trophy sind oder die Formel-1-Boliden der Cosworth-Ära, ob die Sportwagen und Prototypen der Gruppe-5-Zeit oder die Tourenwagen aus der DTM: Der AvD-Oldtimer-Grand-Prix verspricht ein Wiedersehen mit legendären Fahrzeugen, mit denen die Erinnerung an großartige Rennen verbunden sind. Und natürlich beweisen sie in den spannenden und actionreichen Rennen auch, dass sie nichts von ihrer Faszination und Performance eingebüßt haben. Wer sich seine Eintrittskarte für das Wochenende sichern möchte, der kann die telefonische Hotline 0180 5 311210 nutzen (0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.). Ticketinformationen, aber auch News und den Zeitplan zum downloaden gibt es auf der offiziellen Homepage www.avd-ogp.de.

Anzeige
Das Wochenende des AvD-Oldtimer-Grand-Prix ist auch in diesem Jahr ein wahres Fest für Klassik-Fans. Über 30 Stunden Programm gibt es an den drei Veranstaltungstagen auf dem Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings. Und wer neugierig auf die Fahrzeuge ist, kann sogar donnerstags bereits einen Blick riskieren, wenn viele Teams die Gelegenheit nutzen, um die historischen Fahrzeuge bei den Test- und Einstellfahrten noch einmal einem Funktionstest zu unterziehen. Am Freitag geht es dann in die Qualifyings und damit um den Kampf um die Startpositionen. Sportlicher Höhepunkt an diesem Tag sind die beiden Wertungsläufe am späten Nachmittag, wenn zunächst die neu ins Programm aufgenommene „A Gentle Drivers Trophy“ ihr erstes Rennen austrägt. Anschließend gehen die Vorkriegsfahrzeuge zu ihrer ersten Gleichmäßigkeitsprüfung (GLP) auf die Strecke. Für sie zählen in der „Vintage Sports Car Trophy“ außer den GLPs auch die Teilnahmen an einer touristischen Ausfahrt und an zwei Ausfahrten auf der Nordschleife (Samstag/Sonntag).

Höhepunkt: Abendrennen am Samstag

Alleine der Samstag bietet beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix über 13 Stunden Motorsport. Neun Rennen stehen an diesem Tag auf dem Programm, zu denen unter anderem der 90-minütige Endurance-Lauf der Gentlemen Drivers GT bis 1965 zählt. Auch an diesem Tag gibt es den Höhepunkt im sportlichen Programm zum Abschluss: Nach dem Lauf der spektakulären GTs, Sportwagen und Prototypen bei den Aston Martin Masters Endurance Legends gehen die legendären Le-Mans-Fahrzeuge der 50er-Jahre an den Start: Die zweisitzigen Rennwagen und GTs bis 1960/61 fahren ab 20:20 Uhr knapp über eine Stunde lang in die Abenddämmerung hinein und werden nach der Zieldurchfahrt in der Auslaufrunde traditionell mit einem Feuerwerk empfangen. Wer schon einmal Rennen der bildschönen Sportwagen mit seiner Atmosphäre zwischen Langstreckenrennen und historischer Begeisterung erlebt hat, der weiß, dass man sich dieses Rennen keinesfalls entgehen lassen sollte – auch wenn es am Sonntagvormittag gleich mit Vollgas weitergeht. Ab 8:15 Uhr sind zehn Rennen angesetzt, die die ganze Bandbreite des Wochenendprogramms repräsentieren. Längere Rennen absolvieren dabei die AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe sowie die FIA Masters Historic Sports Car Championship. Zwei Highlights bilden dann am Nachmittag den Abschluss des Programms: die DTM-Fahrzeuge der Tourenwagen Classics, die ein 40-minütiges Rennen austragen sowie die Tourenwagen und GT aus der Deutschen Rennsport-Meisterschaft, die in diesem Jahr erstmals mit der FHR 100-Meilen-Trophy (historische GTs) gemeinsame startet und dabei ein großes, actiongeladenes Feld verspricht.

Grandprix Originals mit exklusiver Jacke zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix

Wenn es um die passende Bekleidung für historische Motorsport-Events geht, ist die Kollektion von Grandprix Originals erste Wahl. Das Label hat sich ganz dem Lifestyle und Geist der großen Zeit des Endurance-Sports verschrieben, die in diesem Fall fest mit Le Mans, Gulf und Heuer verbunden sind. Zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix legt die Marke nun eine ganz besondere Jacke auf: Das gesteppte Liebhaberstück ist in orange gehalten und trägt neben dem historischen AvD-Logo auch den Schriftzug des AvD-Oldtimer-Grand-Prix. Die Jacke wird bei der Veranstaltung vor Ort für 139 Euro zu haben sein. Teams und Fahrer können die Jacke mit einem Sonderrabatt bestellen. Details und Informationen gibt es zeitnah auf der Homepage von Grandprix Originals (www.grandprix-originals.com).

Histo Tour mit dem Ziel Nürburgring

Wer mit seinem Klassiker sportlich aktiv sein möchte, aber den Renneinsatz scheut, für den bietet der AvD mit der Histo-Tour eine Alternative. Die zweitätigen Sommerrallye führt am 8. und 9. August durch Eifel und Ardennen und bietet neben landschaftlich schönen Routen auch Spaß auf der Rennstrecke. In Spa-Francorchamps sowie auf Grand-Prix-Kurs und Nordschleife des Nürburgrings geht es für die Old- und Youngtimer bis Baujahr 1998 zu Gleichmäßigkeitsprüfungen. Nach dem Start am Mittwochnachmittag (7. August) in Bad Neuenahr steht donnerstags zunächst der Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings auf dem Programm. Freitags wird dann zuerst die „Ardennen-Achterbahn“ in Spa-Francorchamps unter die Räder genommen und nachmittags geht es auf die Nordschleife. Der Mittagsstopp in der Fahrer-Team-Hospitality inmitten des Fahrerlagers und die Siegerehrungsparty in der VIP-Lounge des AvD am Nürburgring bilden dann im Rahmen des AvD-Oldtimer-Grand-Prix den perfekten Abschluss des Events. Da für jeden Teilnehmer das Wochenend-Ticket inklusive ist, bietet sich natürlich eine Verlängerung an. Informationen gibt es unter www.avd-histo-tour.de)

Zeitplan AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2019

Donnerstag, 8. August 2019
08:30–17:35 h: Test- und Einstellfahrten (incl. 1h AvD-Histo-Tour)
17:45–18:25 h: Aston Martin Masters Endurance Legends (Test)

Freitag, 9. August 2019
09:00–18:00 h: AvD-OGP-Trackday: Fahrevent auf der Nordschleife
08:45–09:15 h: FCD RacingSeries (Qualifying)
09:25–09:55 h: A Gentle Drivers Trophy (Qualifying)
10:05–10:25 h: Tourenwagen Classics (Test 1)
10:35–11:15 h: Aston Martin Masters Endurance Legends (Qualifying)
11:25–11:50 h: Historische Grand-Prix-Fahrzeuge bis 1965 (Qualifying)
12:00–12:30 h: Gentlemen Drivers – GT bis 1965 (Qualifying)
12:40–13:05 h: FIA Lurani Trophy für Formel-Junior-Fahrzeuge (Qualifying)
13:15–13:30 h: Fahrzeuge aus der Skoda-Motorsportgeschichte (Parade)
14:00–14:25 h: FIA Masters Historic Formula One Championship (Qualifying)
14:35–15:05 h: Revival DRM / 100 Meilen Trophy (Qualifying)
15:15–15:45 h: Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/61 (Qualifying)
15:55–16:30 h: Tourenwagen Classics (Qualifying)
16:50–17:20 h: A Gentle Drivers Trophy (Rennen, 30 Min.)
17:30–17:55 h: Vintage Sports Car Trophy (GLP Lauf 1)

Samstag, 10. August 2019
08:15–08:45 h: AvD-Tourenwagen- und GT Trophäe (Qualifying)
08:55–09:25 h: FIA Masters Historic Sports Car Championship (Qualifying)
09:45–10:15 h: FCD RacingSeries (Rennen, 30 Min.)
10:25–10:55 h: Tourenwagen Classics (Test 2)
11:20–11:45 h: FIA Lurani Trophy für Formel-Junior-Fahrzeuge (Rennen, 25 Min.)
12:00–12:15 h: Fahrzeuge aus der Skoda-Motorsportgeschichte (Parade)
12:45–13:15 h: A Gentle Drivers Trophy (Rennen, 30 Min.)
13:35–14:00 h: FIA Masters Historic Formula One Championship (Rennen, 25 Min.)
14:25–14:50 h: Historische Grand-Prix-Fahrzeuge bis 1965 (Rennen, 25 Min.)
15:10–16:40 h: Gentlemen Drivers – GT bis 1965 (Rennen, 90 Min.)
16:50–17:20 h: Motor-Klassik-Leserlauf (Parade)
17:55–18:25 h: Revival DRM / 100 Meilen Trophy (Rennen, 30 Min.)
18:35–19:00 h: Vintage Sports Car Trophy (GLP Lauf 2)
19:20–20:00 h: Aston Martin Masters Endurance Legends (Rennen, 40 Min.)
20:20–21:25 h: Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/61 (Rennen, 65 Min.)

Sonntag, 11. August 2019
08:15–08:45 h: FCD RacingSeries (Rennen, 30 Min.)
09:05–09:30 h: Historische Grand-Prix-Fahrzeuge bis 1965 (Rennen, 25 Min.)
09:50–10:30 h: Aston Martin Masters Endurance Legends (Rennen, 40 Min.)
10:50–11:55 h: AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe (Rennen, 65 Min.)
12:15–12:40 h: FIA Masters Historic Formula One Championship (Rennen, 25 Min.)
13:20–14:20 h: FIA Masters Historic Sports Car Championship (Rennen, 60 Min.)
14:40–15:10 h: Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/61 (Rennen, 30 Min.)
15:35–16:00 h: FIA Lurani Trophy für Formel-Junior-Fahrzeuge (Rennen, 25 Min.)
16:25–17:05 h: Tourenwagen Classics (Rennen, 40 Min.)
17:25–17:55 h: Revival DRM / 100 Meilen Trophy (Rennen, 30 Min.)