Mittwoch, 23. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
02.10.2019

Alexander Tauscher fährt auf Platz drei in der Meisterschaft

Als amtierender Meister war er angereist und wollte seine Chancen den Titel zu verteidigen am vergangenen Wochenende auch nutzen: Alexander Tauscher wollte beim Finale des ADAC Kart Masters in Wackersdorf noch einmal alles geben. So lieferte der OK-Pilot auf der 1.197 Meter langen Strecke des Prokart Raceland eine tolle Vorstellung ab. Als einer von 156 Teilnehmern gab er sich zum Abschluss der Saison noch einmal die Ehre und stieg sogleich gut ins Renngeschehen ein.

Mit Platz drei im Zeittraining und Platz zwei nach den Heats hatte Alexander eine hervorragende Ausgangsposition. In seinem ersten Rennen am Sonntag startete er direkt neben seinem Kontrahenten im Kampf um den Meistertitel. In diesem Rennen lag das Feld in der OK-Klasse sehr eng zusammen und Alexander lieferte sich einen tollen Schlagabtausch an der Spitze. Der 17-Jährige war dabei sogar teilweise auf Siegkurs, kam aber letztlich als Vierter ins Ziel.

Anzeige
Im zweiten Wertungslauf ergatterte sich der Pilot aus Mitterfels kurz nach dem Start die Führung und führte das Rennen zeitweise immer wieder an. Im weiteren Rennverlauf fiel er dann aber bis auf Platz drei zurück. Damit war der Titel für ihn nicht mehr zu holen. Im Anschluss an das Rennen erhielt er noch eine Zeitstrafe und wurde aufgrund dessen nur als Achter gewertet. Insgesamt hatte er in der Meisterschaft dennoch den dritten Platz inne.

„Nach meinem Titelgewinn im vergangenen Jahr hätte ich den Titel in diesem Jahr natürlich gerne verteidigt, aber diese Chance wurde mir eigentlich schon in Oschersleben durch einen unverschuldeten Ausfall genommen. Doch auch als Dritter kann ich mit meinem Ergebnis zufrieden sein“, so der 17-Jährige.

Am kommenden Wochenende geht es für Alexander bei der Deutschen Kart-Meisterschaft in Ampfing weiter. Das ist für ihn sein letztes Rennen in diesem Jahr.