Montag, 16. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Bundesendlauf
24.10.2019

P2 für Noah Brandt beim Bundesendlauf in Oschersleben

Am vergangenen Wochenende fand der Bundesendlauf auf der Kartbahn in Oschersleben statt. Noah Brandt (PK Motorsport/Parolin) reiste erst am Freitagabend zu dem Event an, sodass ihm der Freitag zum Trainieren fehlte. Lediglich ein Training blieb dem jungen Fahrer am Samstagmorgen, um sich an die schwierigen Bedingungen zu gewöhnen bevor das Qualifying stattfand.

Trotzdem gelang es Noah, sich den zweiten Platz und damit auch eine vielversprechende Position für die Heats zu erkämpfen. Auch diese beendete der Pilot jeweils auf Rang zwei. Damit war auch die Startposition für das Prefinale am Sonntag klar: Noah ging von Startplatz zwei aus ins erste Rennen, musste sich aber nach dem Start zunächst auf Rang vier einreihen. In den folgenden 18 Runden zeigte Noah seine Klasse und überholte zwei Konkurrenten bevor er die Ziellinie als Zweiter überquerte.

Anzeige
Mit dieser guten Ausgangsposition ging es dann ins Finale am frühen Sonntagabend. Unglücklicherweise fing es vor dem Finale an zu regnen und Brandt musste sich einer neuen Herausforderung stellen. Da der junge Pilot noch nie bei nassen Bedingungen auf der Bahn unterwegs war, ging er mit gemischten Gefühlen ins Rennen. Letztendlich ließ sich Noah aber nicht aus der Ruhe bringen und sah auch hier nach 18 Runden als Zweiter die karierte Flagge.

Wenn man bedenkt, dass man ohne Training und Erfahrung auf der Strecke angereist war, konnten Pilot und Team insgesamt zufrieden mit dem Ergebnis sein.

„Ein großes Dankeschön an PK-Motorsport und an Neu Racing für die Unterstützung am Wochenende“, so Noah.