Mittwoch, 12. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
12h Mugello
28.03.2019

Wochenspiegel Team Monschau bereit für erstes Rennen 2019

Das Wochenspiegel Team Monschau (WTM Racing) wird bei den 12 Stunden von Mugello in die Saison 2019 starten. Das Team hat sich nach den Ereignissen rund um die Balance of Performance (BoP) am Nürburgring in letzter Sekunde dazu entschieden, die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring nicht zu bestreiten und stattdessen ein größeres Engagement in der 24h Series powered by Hankook zu fahren.

Der niederländische Veranstalter Creventic, bekannt durch das 24-Stunden-Rennen von Dubai, organisiert eine europäische Meisterschaft über fünf Rennen, an denen WTM Racing in diesem Jahr teilnehmen wird. Der erste Lauf findet am kommenden Wochenende (29. bis 30 März) im italienischen Mugello statt.

Anzeige
WTM Racing wird mit zwei Ferrari 488 GT3 in der Topklasse A6 Pro aufwarten und sich dabei auf hochkarätige Teams aus ganz Europa und den USA treffen. Den Ferrari 488 GT3 mit der Startnummer 21 teilen sich Oliver Kainz, Nico Menzel, Leonard Weiss und der südafrikanische Neuzugang David Perel. Im Fahrzeug mit der Startnummer 22 nehmen Teambesitzer Georg Weiss, Jochen Krumbach, Daniel Keilwitz und Hendrik Still am Rennen teil. Für Still ist es ebenfalls der erste Renneinsatz bei WTM Racing.

Das Rennen geht über insgesamt zwölf Stunden und wird in zwei Abschnitten absolviert: Die ersten drei Stunden des Rennens finden am späten Samstagnachmittag statt. Am Sonntag fällt in einem neunstündigen Dauerlauf von 9 bis 18 Uhr die endgültige Entscheidung.

Georg Weiss (Teambesitzer und Fahrer Ferrari 488 GT3 #22): "Wir freuen uns, endlich wieder über den Sport reden zu können. Die Atmosphäre hier im Creventic-Fahrerlager ganz ohne Werksteams, aber mit ambitionierten und hochprofessionellen privaten Mannschaften, ist hervorragend. Wir hoffen, bei unserem ersten Renneinsatz dieses Jahr mit beiden Autos die Zielflagge zu sehen. Ein Podiumsplatz wäre natürlich ein großartiges Ergebnis."