Dienstag, 16. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Wintersaison
14.02.2018

Winter Cup in Lonato mit Rekordbeteiligung

Am kommenden Wochenende (15. bis 18. Februar 2018) startet die 23. Auflage des prestigeträchtigen Lonato Winter Cup. Auf dem South Garda Circuit in Italien wird eine rekordverdächtige Teilnehmerzahl erwartet. 330 Fahrer und Fahrerinnen sind startberechtigt und für weitere 20 Anfragen wurde eine Warteliste eingerichtet.
 
Der Winter Cup zählt seit seiner Premiere im Jahre 1996 zum Pflichtprogramm im alljährlichen Kartsport-Kalender, bietet er doch eine der ersten Möglichkeiten, sich auf die anstehende Saison vorzubereiten. Kein Wunder also, dass die vier ausgeschriebenen Klassen Rok-Mini, OK Junioren, OK und KZ2 quantitativ und qualitativ enorm stark besetzt sind. Zwischen 72 und 100 Piloten kämpfen in den jeweiligen Kategorien um den Einzug ins Finale, in dem am Ende lediglich die 34 besten Fahrer den Sieg unter sich ausmachen dürfen.
 
Der Weg dahin ist weit: Nach dem Zeittraining am Freitag geht es sofort in die Vorläufe, die bis einschließlich Sonntag ausgefahren werden. Am Sonntagmittag finden für die 68 besten Fahrer je Klasse die Super-Heats statt. Hier werden zusätzliche Punkte für die Qualifikationsphase vergeben und die endgültigen Finalisten ermittelt. Die entscheidenden Hauptrennen starten dann am Sonntag ab 15:00 Uhr.
 
Das große Finale ist auch das erklärte Ziel der deutschen Delegation. Über 20 Fahrer gehen unter deutscher Flagge auf der 1.200 Meter langen Piste auf die Reise. Im Feld der KZ2 vertritt das Duo Maximilian Paul (DR Srl) und Alexander Schmitz (Tony Kart / Vortex) die Landesfarben, während das Quintett Marius Zug (TB Racing Team), Hannes Janker (TB Racing Team), Marek Schaller (RMW Motorsport), Valentino Fritsch (BirelART Racing) und Paul Enders (Torsten Glitzenhirn) bei den OK Senioren antreten wird. Hugo Sasse (TB Racing Team), Nico Hantke (3G Racing), Lilly Zug (TB Racing Team), Daniel Hunecke (RMW Motorsport), Dilano van't Hoff (Forza Racing), David Jaromin (RTG Kartsport), Cherine Broer (CRG Holland), Simon Connor Primm (DR Srl), Arthur Tohum (TR Motorsport) und Makjsim Haralampiev (Maxim Racing Sport) bilden das deutsche Großaufgebot in der OK-Junior-Klasse. In der Nachwuchsklasse der Rok-Minis ruhen die Hoffnungen auf Jannik Julius Bernhard (Evokart Srl), Leon Taylor Primm (DR Srl) und Maxim Rehm (Evokart Srl).
 
Alle Informationen, Live-Timing und Live-Stream zum 23. Winter Cup gibt es auf der offiziellen Website unter www.southgardakarting.com.