Freitag, 14. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
21.11.2018

Spannende Entscheidungen im WSK Final Cup erwartet

Auf dem Adria Karting Raceway in Italien fallen am kommenden Wochenende (22. bis 25. November 2018) die Entscheidungen im WSK Final Cup. Nach Rennen in Lonato und Castelletto werden an der Adria noch bis zu 132 Punkte in den Klassen 60 Mini, OK Junioren, OK und KZ2 vergeben, weshalb sich der Meisterschaftsausgang noch völlig offen gestaltet. Zum Saisonabschluss freute sich der Veranstalter erneut über eine große Resonanz. Fast 250 Nennungen liefen für das letzte Rennen des Jahres vor.
 
Bei den Nachwuchspiloten der Minis kann sich derzeit der Jamaikaner Alex Powell (Energy Corse) die besten Chancen ausrechnen. Er reist – ebenso wie der Brite Taylor Barnard (KR Motor Sport) bei den OK Junioren – als Tabellenführer zum Finale. Bei den Schaltkarts liegt der Franzose Adrien Renaudin (CPB Sport) auf Titelkurs, während der amtierende Weltmeister Lorenzo Travisanutto (KR Motor Sport) bei den OK-Piloten die Trümpfe in der Hand hält.
 
Für Deutschland werden Jakob Bergmeister (Schumacher Racing Team), Cherine Broer (CRG Holland), Piet Matthes (Millennium Kart Racing), Jannik Julius Bernhart (RTG Kartsport), Arthur Tohum (HTP Kart Team) und Simon Connor Primm (DR Srl) bei den OK Junioren auf die Reise gehen.
 
Alexander Tauscher (Lanari Racing Team), Hugo Sasse, Felix Arnold (beide TB Racing Team), Nico Hantke (3G Racing), Chris Rosenkranz (HTP Kart Team) und Niels Tröger (DR Srl) treten bei den OK-Piloten an, während Noah Steigerwald (Novalux Racing Team) als deutscher Einzelkämpfer in der KZ2-Klasse startet.
 
Alle Informationen, Live-Timing und Live-Stream gibt es im Web auf www.wsk.it.