Samstag, 20. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
05.10.2018

WTM-Racing hat Top-Resultat im Visier

Das Wochenspiegel Team Monschau (WTM-Racing) startet auch beim achten Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring mit zwei mit zwei Wochenspiegel-Ferrari 488 GT3. Beim 50. ADAC Barbarossapreis pilotieren wie gewohnt Georg Weiss, Oliver Kainz, und Jochen Krumbach die Startnummer 22. Mit der Startnummer 11 fahren Christian Menzel, Leonard Weiss und Nico Menzel.

Beim letzten VLN-Lauf zeigte WTM-Racing sowohl im Training (Plätze zwei und fünf) als auch im Rennen (Plätze vier und sechs) eine starke Leistung. Daran will die Wochenspiegel-Mannschaftanknüpfen. Teamchef Georg Weiss: „Wir sind bisher eine gute Saison auf dem Nürburgring gefahren. Wir greifen weiter an und wollen noch einige gute Resultate holen. Das wird nicht einfach, denn das Starterfeld ist sehr stark.“