Mittwoch, 19. September 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
05.04.2018

Mathol Racing mit sieben Autos beim zweiten VLN-Rennen

Beim zweiten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 2018, dem 63. DMV 4-Stunden-Rennen, plant Mathol Racing den Einsatz von sieben Fahrzeugen. Teamchef Matthias Holle: „Unser Ziel ist es, möglichst alle Fahrzeuge ins Ziel zu bringen, und dabei einige Klassensiege zu holen. Auf jeden Fall wollen wir wieder eine starke Teamleistung zeigen.“

In der Klasse SP10 der GT4-Fahrzeuge geht erneut der AVIA-Aston Martin Vantage V8 an den Start. Als Fahrer stehen bislang Wolfgang Weber und Thomas Krebs fest.

Für die Klasse V6 wurden der Zimmermann-Porsche Cayman S und der Cayman in KW-Design gemeldet. Als Piloten sind Sebastian Schäfer, Christian Eichner, Karl Pflanz und Jochen Herbst eingeplant.

Anzeige
Auch in der Cayman-Trophy starten zwei Porsche Cayman GT4. Im ersten Porsche fahren Marc Keilwerth/Marcos Adolfo Vazquez/„Montana“. Den zweiten Wagen werden Rüdiger Schicht/Hans Cramer/Ronny Lethmate steuern.

Für den von Mathol Racing eingesetzten BMW M235i Racing Cup stehen bis jetzt Stephan Waldhausen und Roberto Falcon auf dem Plan.

Das siebte Mathol-Autos startet in der Klasse SP3T. Jörg Kittelmann und Thomas Heinrich fahren den Seat Cup Racer.