Samstag, 26. Mai 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
11.02.2018

Porsche Cayman S und F3 am Red Bull Ring selber fahren

Auf dem Red Bull Ring feuern Racing-Fans nicht nur die Stars internationaler Top-Motorsportserien, wie Formel 1 und MotoGP, an, sondern können sich bei Fahrerlebnissen mit aufregenden Boliden selbst als Rennfahrer fühlen, wenn sie höchstpersönlich über die Grand-Prix-Strecke heizen!

2018 erweitert das Projekt Spielberg seinen Fuhrpark um Vierrad-Geschoße aus dem Hause Porsche sowie um Formel-4- Rennwagen, die ambitionierte Hobby-Piloten in Sekundenbruchteilen von 0 auf „Wow!“ beschleunigen.

Neue Stars im Fuhrpark. Treue Fans des Red Bull Ring und insbesondere der Fahrerlebnisse wissen: Die Auswahl an motorisierten Prachtstücken, die PS-Herzen höher schlagen lassen, ist groß. Von Formel Renault, KTM XBow und NASCAR über Mitsubishi bis hin zu Offroad-Freuden mit Land Rover, Buggies sowie Enduro- und Trial- Maschinen im Zweirad-Areal bleiben keine Wünsche unerfüllt. In den Frühling 2018 startet der Spielberg mit zwei neuen Stars im hauseigenen Fuhrpark, die bei den Gast-Piloten vor dem rasanten Erlebnis für große Augen und danach für zittrige Knie und breites Grinsen sorgen werden.

Anzeige
Porsche Cayman S
Der Name Porsche taucht ganz weit oben in der Liste von Traumautos auf. Ab 2018 lässt der Red Bull Ring diesen Traum für seine Besucher wahr werden. Eines der neuesten und heißesten Eisen aus der Zuffenhausener Schmiede ist der Porsche Cayman S. Mit 350 PS und 2,5 Litern Hubraum beschleunigt dieser Inbegriff des Sportwagens in nur 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht dabei einen Top-Speed von 285 km/h. Die neuen Fahrerlebnisprogramme am Spielberg gibt es bereits ab 60 Euro. Racing-Fans werden dieses Auto lieben!

Formel 4 Red Bull Ring Edition
Auf ihrem Weg in die Formel 1 setzen viele internationale Nachwuchs-Talente in der Formel-4-Meisterschaft entscheidende Weichen ihres Motorsport-Lebenslaufs. Die deutsche F4-Serie gastiert in dieser Form seit 2015 im Rahmen des ADAC GT Masters auch auf dem Red Bull Ring. Wer mehr auf Beschleunigung abfährt, kann sich auf der Grand-Prix-Strecke am Spielberg in einen dieser Single-Seater schnallen lassen und die Tachonadel des Fliegengewichts von nur 570 Kilogramm mit 210 PS in unter vier Sekunden bis zur 100er- Marke jagen!

RED BULL RING – NEUE FAHRERLEBNISSE 2018
Porsche Cayman S

Topspeed 285 km/h
Leistung 350 PS
Hubraum 2.497 ccm
0-100 km/h 4,2 Sekunden
Gewicht 1.460 kg

Formel 4 – Red Bull Ring Edition
Topspeed 240 km/h
Leistung 210 PS
Hubraum 1.400 ccm
0-100 km/h 3,7 Sekunden
Gewicht 570 kg

Alle Informationen zu den neuen Fahrerlebnissen, den Programmen und Preisen sowie zu Motorsport- Events auf dem Red Bull Ring gibt es unter:
www.projekt-spielberg.com