Sonntag, 23. September 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
25.06.2018

Historische Fahrt einer saudischen Rennfahrerin

Die saudische Rennfahrerin Aseel Al Hamad hat die Aufhebung des Fahrverbots für Frauen im arabischen Königreich mit einer Ehrenrunde im Jaguar F-TYPE gefeiert. Aseel, erstes weibliches Mitglied im Vorstand der saudi-arabischen Motor Federation, war bislang noch nie auf einer Strecke in ihrem Heimatland gefahren. Aseel unterstützt Jaguar bei der Ausrufung des 24. Juni zum World Driving Day – der Tag, an dem endlich auch Frauen überall auf der Welt die Freude am Steuer eines Autos offen zum Ausdruck bringen können. Zum ersten World Driving Day lädt Jaguar nun Autofans in aller Welt ein, über #worlddrivingday ihre schönsten Erlebnisse am Steuer eines Autos (Foto oder Anekdote) mit anderen zu teilen.

Aseel sagte: "Ich liebe Autos seit meiner Kindheit, daher ist dieser Tag sehr emotional für mich. Das ist das beste Fahrerlebnis meines Lebens. Wie könnte man den World Driving Day besser einführen als mit einer Ehrenrunde in meinem Heimatland? Und dann noch im Jaguar F-TYPE - dem ultimativen Sportwagen, um damit schnell um eine Strecke zu fahren. Ich hoffe, dass sich heute möglichst viele Menschen rund um den Globus von unserer Freude anstecken lassen und ihre eigenen schönsten Fahrerlebnisse über #worlddrivingday" mit vielen Gleichgesinnten teilen."

Anzeige
Durch die Ausrufung des World Driving Day möchte Jaguar die Menschen an das historische Datum erinnern und zugleich verdeutlichen, was dieser Tag für Frauen, in Saudi-Arabien, aber auch in der übrigen Welt, bedeutet. Als Teil der fortlaufenden Arbeit mit über 40 Universitäten und akademischen Instituten zu Themen des Verkehrs der Zukunft wird Jaguar Land Rover auch die Universität von Saudi-Arabien in sein globales Netzwerk aufnehmen. Die Partnerschaft wird noch in diesem Jahr offiziell bekanntgegeben und zielt auf einen fruchtbaren Austausch mit den hellsten jungen Köpfen des Landes über zukünftige Entwicklungen für autonome, vernetzte, elektrifizierte und von mehreren Nutzern geteilte Mobilitätslösungen.

Jaguar Land Rover Sprecherin Fiona Pargeter, Customer Experience Direktor, kommentierte: "Man vergisst leicht, was für ein Privileg und was für eine Freude es ist, sich hinter das Lenkrad eines Autos setzen zu dürfen. Mit dem World Driving Day will Jaguar dieses für Männer und Frauen geltende Privileg nun jedes Jahr feiern. In diesem Jahr freuen wir uns besonders, mit den brillanten Studenten aus Saudi-Arabien zusammenzuarbeiten. Um die Zukunft der Mobilität für Menschen in der ganzen Welt mitzugestalten."

Aseel Al Hamad ist eine wahre Pionierin. Sie hegt eine große Begeisterung für den Motorsport und ist das erste Mitglied im Vorstand der Saudi-arabischen Motor Federation. Zugleich ist sie auch Vertreterin ihres Landes in der "Frauen im Motorsport"-Kommission der FIA (Fédération Internationale de l'Automobile (FIA). Aseel ist schon überall in der Welt gefahren. Sie liebt schnelle Autos und den Reiz einer Rennstrecke. Sie erzielte einen Abschluss in Interior Design Engineering an der Prinz Sultan Universität und belegte Zusatzkurse an der University of the Arts in London.