Samstag, 17. November 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX Grand Finals
31.10.2018

ROTAX MAX Grand Finals mit eigener E-Kart-Klasse

Wenn vom 25. November bis 1. Dezember die ROTAX MAX Grand Finals in Brasilien gastieren, werden im Rahmenprogramm erstmals auch der E-Karting Cup of FIA Americas 2018 sowie die DEKM Rotax Grand Finals ausgetragen.
 
Damit wird die 19. Auflage des Rotax-Weltfinales um eine Attraktion reicher. Neben den klassischen Kart-Klassen der Micros, Minis, Junioren, Senioren, DD2 und DD2 Masters werden auf dem Circuito Internacional Paladino auch die Elektro-Karts – wie sie 2018 schon in der Deutschen Elektro-Kart Meisterschaft (DEKM) debütierten – ihre internationale Premiere feiern.
 
„Wir freuen uns, den ersten E-Karting Cup of FIA Americas 2018 und die DEKM Rotax Grand Finals im Rahmen des Rotax Weltfinales ankündigen zu dürfen“ sagt Peter Oelsinger, Vizepräsident von Rotax Propulsion Systems und Geschäftsführer der RIC TECH GmbH.
 
Zum Einsatz kommen die aus der DEKM bekannten Sodi-Sigma-DD2-Karts, die vom Rotax THUNDeR Powerpack angetrieben werden. Die Rennen werden komplett in den Zeitplan der ROTAX MAX Grand Finals integriert. Das Fahrerfeld des E-Karting Cups of FIA Americas 2018 besteht aus 16 Teilnehmern. Sie nehmen an einer Vorausscheidung teil, bei der sich die besten vier Piloten für die Hauptrennen – die sogenannten DEKM Rotax Grand Finals – qualifizieren. Dort treffen sie dann auf zwölf bereits feststehende Deutsche Piloten.
 
„Wir wissen, dass die Integration der E-Karts eine Herausforderung für unser Team sein wird, da wir während einen sehr engen Zeitplan haben. Trotzdem ist es die perfekte Gelegenheit, den Rotax THUNDeR im Rahmen einer fantastischen Veranstaltung der Kartwelt zu präsentieren", so Peter Oelsinger.