Mittwoch, 14. November 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RMC Clubsport
24.10.2018

KRAFT Motorsport feiert Saisonabschluss in Kerpen

Am vergangenen Wochenende, am 21. Oktober 2018, ging das Team KRAFT Motorsport mit sieben Fahrern beim Saisonfinale des RMC Clubsport in Kerpen an den Start.

Bei den Minis startete Korben Hillebrands. Er fehlte beim Saisonauftakt in Wackersdorf und kannte zudem die meisten Strecken nicht. Trotzdem beendete er seine erste Rennsaison auf einem tollen fünften Platz in der Meisterschafts-Wertung bei elf eingeschriebenen Fahrern.

Bei den Junioren gingen Kim Leon Kublik und Bastian Barlage (beide Clubwertung) an den Start. Bastian Barlage fuhr im ersten Rennen auf Platz zwei, war aber im zwei Rennen in eine Kollision verwickelt und verlor dadurch viele Plätze. Am Ende holte er dennoch den vierten Platz in der Club-Tageswertung. Das bedeutete für ihn in der Meisterschaftswertung Platz sechs, obwohl er in Wackersdorf nicht an den Start gegangen war. Kim Leon Kublik hatte im Vorfeld Pech. Er wurde eine Woche zuvor in Kerpen in einen Unfall verwickelt und sein Kart dabei völlig zerstört. Er trat also mit Ersatzmaterial an und fuhr damit auf die Plätze vier und fünf. Das bedeutete Platz fünf in der Club-Tageswertung und Platz vier in der Club-Meisterschaft – und das in seiner ersten Rennsaison.

Anzeige
Die Sensation gab es bei den drei Senioren aus der Clubwertung: Erik Gustke reichten ein dritter und ein siebter Platz, um seinen dritten Platz in der Club-Meisterschaft zu besiegeln. Stefan Grabow war als Führender in der Clubwertung nach Kerpen gereist. Leider hatte auch er eine Woche zuvor Pech und war in Kerpen in eine heftige Kollision verwickelt, bei der er sich einen Mittelhandknochen gebrochen hatte. Zudem war auch sein Kart völlig zerstört. Er musste neben den Schmerzen also noch mit einem Ersatzkart zurecht kommen. Dennoch schaffte er es, mit den Plätzen acht und neun genügend Punkte zu sammeln, um die Vize-Meisterschaft in der Club-Wertung zu holen. Lukas Hartmann war an diesem Wochenende der absolute Überflieger. Er fuhr auf die Pole-Position und beendete das erste Rennen als Gesamtsieger. Im zweiten Rennen bekam er ebenfalls die volle Punktzahl, weil er als bester Club-Fahrer ins Ziel kam. Somit war ihm die Club-Meisterschaft sicher.

Dann gab es noch ein weiteres Highlight: Junior-Fahrer Max Bosse wechselt im nächsten Jahr in die Senior Klasse und fuhr in Kerpen sein erstes Senior-Rennen als Gast-Starter (National). Er fuhr im ersten Rennen direkt auf Platz drei und im zweiten Rennen sogar auf Platz eins. Damit wurde er Gesamtsieger der Senior National Klasse und Zweiter in der Tageswertung. 

Kilian Kraft war in Kerpen nicht am Start, er hatte aber bereits in Wittgenborn den Vize-Meistertitel in der Wertung Senior-National sicher. Insgesamt sind die acht Fahrer mit elf Pokalen und einer Medaille nach Hause gefahren. Zudem holte das Team die Plätze eins, zwei und drei in der Senior-Club-Meisterschaft sowie Platz zwei in der Senior-National-Meisterschaft. „Vielen Dank an alle Fahrer für ihre tollen Leistungen und den Zusammenhalt im Team. Wir freuen uns schon jetzt aufs nächste Jahr“, so das Team KRAFT Motorsport abschließend.