Freitag, 25. Mai 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
PCHC
10.05.2018

PCHC in Oschersleben: Drei Rennen stehen auf dem Programm

Traditionell stehen beim Preis der Stadt Magdeburger wieder drei Rennen zur Porsche Club Historic Challenge auf dem Programm. In Oschersleben steht für die PCHC der zweite Meisterschaftslauf an. Als erster Tabellenführer der Saison reist Gerhard Kilian (997 GT3 Cup) in die Magdeburger Börde.

Gleich dreimal müssen die Fahrer beim zweiten Lauf in Oschersleben ran. Heißester Siegkandidat ist sicherlich Heinz-Bert Wolters, der mit seinem Porsche 997 GT3 R bereits das erste Saisonrennen für sich entschied. In der Klasse 10 trifft Wolters auf zwei starke Turbos. Jan van Es und Jürgen Schlager dürften mit ihren Porsche 993 GT2 ebenfalls auf die vorderen Ränge schielen. Allerdings sind auf der kürzesten Rennstrecke im Terminkalender gerade die Sauger-Porsche besonders stark. In der Klasse sind das Klaus Horn, Pablo Briones und Udo Schwarz, während in der Klasse 9 Dr. Frank Willebrand, Eberhard Faecke, Francesco Klein und Peter Schepperheyn 997er Cup Modelle an den Start bringen.

Anzeige
Gerhard Kilian tritt mit seinem 997er Cup der ersten Generation in der Klasse 8 an. Mit fünf Fahrzeugen ist diese wieder gut besetzt, so dass ein Dreifach-Erfolg für Kilian in Punkto Tabellenführung ein guter Schritt wäre. Michael Frigge, Wolfgang Bensch, Christian Voigtländer und Bernhard Wagner heißen die Gegner beim zweiten Saisonlauf. Auf Tabllenplatz zwei rangiert derweil Dr. Florian Keck (996 GT3 Cup). Allerdings wird es in Oscherleben mit Erich Hautz wohl nur einen Gegner in der Klasse 7 geben. 

Bei den Historischen dürften Dirk und Mike Torwesten mit ihrem Porsche dp 935 die Favoritenrolle besetzen. Sie treffen in der Klasse 4 auf Arne Bast (Porsche 993 RS). Weitere Starter sind noch Ed van Heusden (Porsche 944 Turbo), Graf Guntbert Freiherr von Lochstopf (993) und das Ehepaar Seyler (944S).

Los geht es für die Aktiven der PCHC mit dem ersten Qualifying am Freitagnachmittag um 16.40 Uhr. Das zweite Zeittraining startet am Samstagfrüh um 9.55 Uhr. Das erste Rennen wird am Samstagnachmittag um 15.00 Uhr über die Bühne gehen. Am Sonntag stehen zwei Rennen auf dem Programm. Los geht es mit dem zweiten Rennen der PCHC um 9.50 Uhr, ehe das dritte Rennen des Wochenendes um 12.50 Uhr gestartet wird.