Dienstag, 7. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
02.04.2018

BNL Karting Series erwartet volle Felder zum Auftakt

Am 14. und 15. April ist es soweit: Dann startet die BNL Karting Series im belgischen Genk in ihre neue Saison. Das international ausgerichtete Rotax-Championat überzeugt seit Jahren mit einem hohen Wettbewerbsniveau, Fairplay und einer tollen Atmosphäre.
 
In diesem Jahr umfassst die Rotax-Serie drei Läufe: Nach dem Saisonstart in Genk (BE) macht man Station im französischen Ostricourt (30. Juni und 1. Juli 2018), bevor das Finale wieder in Genk am 6. und 7. Oktober ausgetragen wird.
 
Gestartet wird in den Kategorien Micro, Mini, Junioren, Senioren, DD2 und DD2 Masters. Dabei geht es für die Teilnehmer nicht nur um die BNL-Meistertitel: Die Micros und Minis können erstmals Tickets für das Rotax Grand Festival in Bruck (AT) gewinnen, während die anderen Kategorien um die Qualifikation für das Weltfinale in Brasilien kämpfen. Neben den Rotax-Klassen wird auch die KZ2-Kategorie ausgeschrieben. Hierfür ist der Start sogar kostenlos, da man kein Nenngeld für die Schaltkart-Piloten erhebt.
 
Da der Saisonstart zur BNL nur eine Woche vor dem Auftakt der Rotax Max Euro Trophy an selber Stelle stattfindet, werden volle Felder und viele Gaststarter erwartet, die sich auf die anstehende Europameisterschaft auf dem 1.360 Meter langen Kurs in Flandern vorbereiten wollen. Für Interessenten stehen derzeit noch Startplätze zur Verfügung. Auch für Piloten der RMC Germany ist das Rennen interessant, immerhin startet die deutsche ROTAX MAX Challenge am 5. und 6.Mai ebenfalls in Genk in die neue Saison. Als besonderes Highlight planen die Veranstalter auch einen Live-Stream des BNL-Auftakts.
 
Alle Informationen zur BNL Karting Series gibt es im Web auf www.bnlkartingseries.com.