Donnerstag, 20. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Interview
30.12.2018

Drei Fragen an DEKM-Promoter Oliver Schielein

Die Auftaktsaison der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft (DEKM) ist beendet und die weltweit erste elektrische Kart-Meisterschaft ist in der Winterpause. Genug Zeit für Oliver Schielein, Promoter der DEKM und Geschäftsführer der IKmedia GmbH, ein paar Fragen über die schwierige Pionierarbeit und die Zukunft der DEKM zu sprechen. 

Wie fällt Ihr Fazit zur Auftaktsaison der weltweit ersten Elektro-Kart-Meisterschaft aus?
Oliver Schielein: „Sicherlich kann man nicht beschönigen, dass wir uns alle einen anderen Start in die erste Saison der DEKM erhofft haben: Das erste Rennwochenende in Wackersdorf wegen technischer Probleme vorzeitig abbrechen zu müssen, ist natürlich nicht der Start, den man sich wünscht. Grundsätzlich würde ich trotzdem ein positives Fazit ziehen, weil wir eine sehr steile Lernkurve hatten und die Meisterschaft ab der zweiten Hälfte, sowohl sportlich als auch in puncto Technik, zuverlässig spannenden Motorsport lieferte.“

Welche Unterschiede bestehen zwischen der Organisation im Automobil- und Kartsport?
„Ich in persona habe mir vor beinahe 40 Jahren meine Sporen als Fahrer im Kartsport verdient und darum fühlt sich die Promotion der DEKM wie ein ‚Nachhausekomme' an. Auch IKmedia als Ganzes kann auf eine jahrelange Erfahrung im Bereich Motorsport-Vermarktung zurückblicken. Die grundlegenden Spielregeln sind ähnlich: Am Ende des Tages geht es um Motorsportler, die ehrgeizig um Siege kämpfen und den Zuschauern packende Rennen präsentieren. Das Thema E-Motorsport liefert uns zusätzlich noch weitere Medienpartner und Interessenten als potenzielle Zielgruppen.“

Was erwartet uns in der DEKM-Saison 2019?
„Für das kommende Jahr haben wir vor allem die Steigerung der Performance und die Stabilisierung der Technik im Fokus. Wir möchten gleichbleibend guten Motorsport präsentieren und arbeiten zurzeit daran, die Popularität der DEKM im In- und Ausland zu erhöhen.“