Samstag, 22. September 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Heft
31.08.2018

Motorsport-XL-Story: Österreicher im Motorsport

„Land der Berge, Land am Strome“– die Nachbarrepublik von Deutschland hat nicht nur Berge und Flüsse in wunderschöner Landschaft zu bieten, sondern bringt in regelmäßigen Abständen auch starke Motorsport-Persönlichkeiten hervor. In der September-Ausgabe von Motorsport XL stellen wir einige vor, die starken Einfluss haben.

Ein Ausschnitt aus Motorsport XL (Ausgabe 09/2018):  Land der Berge, Land am Strome / … / Heimat großer Töchter und Söhne…“ Die Bundeshymne der Alpenrepublik besingt die Schönheit des Landes und die Berühmtheiten. Und davon gab es im Motorsport einige. Bei nur 8,8 Mio. Einwohnern darf man stolz darauf sein, wie hoch der Einfluss der heutigen Söhne auf den Motorsport ist. An einigen wichtigen Schaltstellen sitzen Österreicher, die den Rennsport prägen. Erst einmal müssen Lucas Auer, Philip Eng, Martin Ragginger, Klaus Bachler, Richard Lietz etc. noch etwas am Lenkrad drehen, bevor sie in Positionen kommen, wo man Entscheidungen im internationalen Motorsport treffen kann. Österreich hat bislang 15 Formel-1-Fahrer hervorgebracht: Gerhard Berger, Hans Binder, Harald Ertl, Patrick Friesacher, Jo Gartner, Christian Klien, Helmut Koinigg, Niki Lauda, Dr. Helmut Marko, Dieter Quester, Roland Ratzenberger, Jochen Rindt, Otto Stuppacher, Karl Wendlinger, Alexander Wurz und natürlich den unvergessenen Jochen Rindt.  
Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der September-Ausgabe von Motorsport XL (erhältlich ab 30. August 2018), die hier bestellbar istSie wollen keine Story mehr verpassen? Motorsport-XL gibt es für nur 49,50 Euro jeden Monat bequem nach Hause. Jetzt Abo abschließen und ein T-Shirt als Prämie dazu sichern!