Mittwoch, 20. März 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel Renault 2.0 EM
17.12.2018

Hankook und Formel Renault Eurocup unterzeichnen Partnerschaft

Premium-Reifenhersteller Hankook und Renault Sport Racing legen 2019 gemeinsam einen rasanten Start auf dem französischen Circuit Paul Ricard im Formel-Renault-Eurocup hin. Zusammen mit der Vorstellung des neuen Renault Sport Racing Formelfahrzeugs wird Hankook Tire exklusiver Reifenpartner für den Formel-Renault-Eurocup. Dank der unterzeichneten Partnerschaft wird der Reifenhersteller in der Rennserie europaweit an prestigeträchtigen Rennstrecken vertreten sein. Dazu zählen unter anderem Tracks in Silverstone, Monza, Hockenheim oder Monaco. In den Rennen treten zehn verschiedene Teams gegeneinander an. Jedes Rennen dauert 30 Minuten. Am Ende der Saison werden die besten drei Fahrer sowie das Team mit der höchsten Punktzahl ausgezeichnet.

Darüber hinaus fahren die jungen Talente um den Titel des „Top Rookie“. In der kommenden Saison wetteifern alle Nachwuchsfahrer um die Hankook Trophy. Hier können die Newcomer der Rennszene ihr Können auf der Rennstrecke beweisen und in jedem Rennen Rennreifen von Hankook gewinnen.

Anzeige
Motorsport-Direktor Manfred Sandbichler bestätigt: „Wir freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit mit Renault Sport Racing. Sie ist ein weiteres Highlight in Hankooks europäischem Motorsport-Engagement. Ab 2019 wird Hankook Teil der Formel Renault zu sein und wir sind stolz, mit einem Automobilhersteller, der die gleiche Philosophie verfolgt, aufstrebende Motorsporttalente zu fördern.“

„Wir sind erfreut, die Partnerschaft mit Hankook zu unterzeichnen. Renault Sport Racing und Hankook Tire teilen die gleichen Ziele bei der Entdeckung und Förderung von jungen talentierten Rennfahrern in der richtigen Umgebung. Der Formula Renault Eurocup verkörpert diese Philosophie und wir freuen uns darauf, von dem äußerst vielseitigen Know-how zu profitieren, das Hankook auf allen Ebenen entwickelt hat, sobald unser neues Auto vorgestellt wird. Neben umfassenden Erfahrungen und der Vielfalt in der Feeder-Serie, sowie bei internationalen Meisterschaften wird es unseren Nachwuchstalenten durch unsere gemeinsamen Initiativen noch leichter gemacht, die Formel Renault als Eintritt in die Elite zu nutzen, was voll und ganz unserer Mission entspricht“, bekräftigt Benoît Nogier, Racing Director von Renault Sport Racing.