Freitag, 19. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 4
20.07.2018

Erstes Training bei der Formel 1: Vesti vorne

Der Däne Frederik Vesti (16, Van Amersfoort Racing) hat beim ersten Freien Training der ADAC Formel 4 im Rahmen des Emirates Formel 1 Großer Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring Baden Württemberg das Tempo vorgegeben. Der 16-Jährige war am Freitagmorgen bei besten Bedingungen und Sonnenschein in 1:41.205 Minuten der Schnellste, er landete vor Tabellenführer Lirim Zendeli (18, Bochum, US Racing CHRS) und Liam Lawson (16, Van Amersfoort Racing) aus Neuseeland.

Enzo Fittipaldi (USA/BR, Prema Theodore Racing), der vor zwei Tagen seinen 17. Geburtstag gefeiert hat, Mick Wishofer (18, AT, US Racing CHRS) und Rookie Gianluca Petecof (15, BR, Prema Theodore Racing) folgten auf den Plätzen vier bis sechs. Die Ränge sieben bis zehn sicherten sich Tom Beckhäuser (19, Tschechien, US Racing CHRS), Rookie Joey Alders (18, Niederlande, Van Amersfoort Racing), Oliver Caldwell (16, Großbritannien, Prema Theodore Racing) und Rookie David Schumacher (16, Bergheim, US Racing CHRS).

Anzeige
Die ADAC Formel 4 fährt erstmals im Rahmenprogramm der Königsklasse. Am Samstag (9.45 Uhr) wird es dann ernst für die Piloten der Highspeedschule des ADAC. Dann steht das Qualifying auf dem Programm, um 17.00 Uhr folgt das erste Rennen des Wochenendes. Das zweite folgt am Sonntagmorgen (10.10 Uhr).