Dienstag, 18. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA GT World Cup
16.11.2018

Porsche 911 GT3 R für dritte Startreihe qualifiziert

Porsche startet beim FIA GT World Cup in Macau (CN) von den Positionen fünf und sechs in das Qualifyingrennen. Im eng umkämpften Zeittraining auf dem 6,115 Kilometer langen Guia Circuit verpassten die Porsche Werksfahrer Earl Bamber (NZ) und der Laurens Vanthoor (BE) eine bessere Startposition nur knapp. Porsche Young Professional Mathieu Jaminet (FR), der in Macau für das Kundenteam Craft Bamboo Racing antritt, erreichte Rang zehn. Sein Teamkollege Darryl O'Young aus Hongkong qualifizierte sich für Platz 13.

Bamber hatte seine Ambitionen mit einer Bestzeit im freien Training deutlich gemacht. In der Qualifikation gab der zweimalige Le-Mans-Sieger bei etwas kühleren Bedingungen bereits in der ersten Runde Vollgas und verschaffte sich somit ausreichend Platz auf der Strecke für eine Attacke auf Platz eins. Der Neuseeländer führte die Zeitenliste im rund 500 PS starken Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 912 zeitweise an, wurde aber später von der Spitze verdrängt. Werksfahrerkollege Vanthoor reihte sich im Schwesterauto mit der Nummer 911 mit einem Abstand von nur 0,131 Sekunden dahinter ein.

Anzeige
Jaminet, der zum ersten Mal auf dem legendären Guia Circuit in Macau fährt, ging nach einer Berührung mit den Barrieren vorsichtig ans Werk. Mit seiner persönlichen Bestzeit in allerletzter Minute konnte der Franzose Platz zehn absichern. Lokalmatador O'Young hatte nur 65 Kilometer von seiner Heimat Hongkong entfernt ebenfalls Kontakt mit einer Leitplanke, zudem warf ihn ein Reifenschaden zurück.

Das Qualifyingrennen über zwölf Runden startet am Samstag, 17. November, um 13.05 Uhr Ortszeit (06.05 Uhr MEZ). Das Hauptrennen über 18 Runden beginnt am Sonntag, 18. November, um 12.25 Uhr Ortszeit (05.25 Uhr MEZ).