Montag, 17. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formel E
05.03.2018

MS&AD Andretti Formula E stockt Punktekonto in Mexico auf

Im fünften Saisonrennen der ABB FIA Formula E Championship hat António Félix da Costa (PT) weitere Punkte für das Team von MS&AD Andretti Formula E gesammelt. Beim Mexico City E-Prix auf dem „Autódromo Hermanos Rodríguez“ mitten in Mexikos Hauptstadt überquerte er am Samstag als Siebter die Ziellinie. Damit hat das Team in vier der bisher fünf Saisonrennen gepunktet. Sein Teamkollege Tom Blomqvist (GB) musste sich bei seiner Mexiko-Premiere mit dem 15. Rang zufriedengeben. 

In der Qualifying-Session für den Mexico City E-Prix spielte António Félix da Costa eine Hauptrolle. Zunächst gelang ihm in 1:01,772 Minuten die drittschnellste Zeit. Kein Pilot aus Gruppe 4 konnte die Zeit des 26-Jährigen noch unterbieten, der somit zum ersten Mal seit dem Rennen in Buenos Aires (AR) in Saison zwei wieder das Ticket für die Super-Pole lösen konnte. In dieser Session brachte ihm seine Zeit von 1:01,852 Minuten dann zunächst den zweiten Rang hinter Mahindra-Fahrer Felix Rosenqvist (SWE) ein. Allerdings wurde Félix da Costa nachträglich noch auf den vierten Rang zurückversetzt, da sein Fahrzeug nach der Super-Pole nicht das vorgeschriebene Gewicht auf die Waage gebracht hatte. Tom Blomqvist kam mit einer Zeit von 1:02,443 Minuten in Quali-Gruppe 1 auf den 18. Startplatz.

Anzeige
Am Start verlor Félix da Costa eine Position an den späteren Sieger Daniel Abt (DE) und konnte in der Folge das Tempo der Spitzengruppe nicht ganz mitgehen. Dennoch hielt sich der Portugiese in den Top-10. Nach den Boxenstopps zur Rennmitte fuhr Félix da Costa auf der achten Position und rückte nach einer Durchfahrtsstrafe für André Lotterer (DE) noch auf Rang sieben vor. Blomqvist hatte im hinteren Teil des Feldes keinen leichten Stand, zeigte jedoch eine kämpferische Leistung und überquerte schließlich auf dem 15. Platz die Ziellinie.

António Félix da Costa, MS&AD Andretti Formula E: „Wir nehmen heute viel Positives aus Mexiko mit. Die Pace war den ganzen Tag sehr gut. Wir haben es in die Super-Pole geschafft und hatten insgesamt ein starkes Qualifying. Im Rennen war unsere Leistung dann nicht so gut. Das werden wir uns genau ansehen. In jedem Fall machen wir große Schritte nach vorn. Ich freue mich auf die kommenden Rennen. Wir haben definitiv das Potenzial, es an jedem Wochenende in die Punkte zu schaffen und arbeiten in die richtige Richtung.“

Tom Blomqvist, MS&AD Andretti Formula E: „Dieses Rennwochenende war eine Herausforderung. Für uns lief es heute einfach nicht ganz rund. Es ging im freien Training mit ein paar Schwierigkeiten los, die uns etwas zurückgeworfen haben. Dann verliert man etwas an Selbstvertrauen und muss dann direkt ins Rennen starten. Das war nicht einfach. Aber vor allem der zweite Stint im Rennen war dann okay Allerdings ist es von ganz hinten einfach sehr schwierig. Für mich war es in jedem Fall ein lehrreiches Wochenende.“


Die BMW i Fahrzeugflotte 

Auch in Saison 4 der FIA Formula E Championship ist BMW i der „Official Vehicle Partner“ der ABB FIA Formula E Championship. Als Speerspitze der BMW i Fahrzeugflotte geht das neue, mit BMW M Komponenten modifizierte BMW i8 Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,9 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 42 g/km) auf die Strecke. Neben dem BMW i8 Coupé gehören auch der neue BMW i3s (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 0,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,3 kWh; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)* als „Medical Car“ und „Race Director Car“ sowie der BMW X5 xDrive40e (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,4 – 3,3 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 15,4 bis 15,3 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 78 – 77 g/km)* in seiner Funktion als „Rescue Car“ zur BMW i Fahrzeugflotte für die ABB FIA Formula E Championship.