Donnerstag, 22. August 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
26.01.2018

Kein Motorsport-Revival in Diepholz

Der AMC Diepholz e.V. im ADAC muss sein geplantes 1. Flugplatz Revival am 18. August 2018 auf dem Fliegerhorst in Diepholz leider absagen. Wie der Verein mitteilt, kann eine Neuauflage früherer Veranstaltungen dort nicht mehr ausgetragen werden.

„Nachdem der Standortsverwaltung Oldenburg alle Genehmigungen vorlagen, hat uns am 25. Januar 2018 eine übergeordnete Sicherheitskommission der Bundeswehr einen zusätzlichen umfangreichen Auflagenkatalog zur Sicherung der Veranstaltung vorgelegt”, so der Vorstand des AMC Diepholz e.V. im ADAC. Aufgrund der damit verbundenen extrem steigenden Kosten und des Zeitdrucks sieht sich der Verein nicht mehr in der Lage dieses geplante Revival und in bisher geplanter Form durchzuführen.

Anzeige
„Gleichzeitig möchten wir noch einmal hervorheben, dass alle Organisatoren und Clubmitglieder zu tiefst enttäuscht über diese Entscheidung aus den Reihen der Bundeswehr sind. Der AMC Diepholz möchte sich aber trotzdem bei den Verantwortlichen des Fliegerhorstes Diepholz Oberst Stöcker und Oberst Kramer für ihre tatkräftige Unterstützung bedanken. Auch den Unterstützern bei der Stadt Diepholz, der Polizei Diepholz und des ASB gilt unser Dank. Es war bis zu dieser Entscheidung immer nur unser Ansinnen den Geist des bisher 30 Mal durchgeführten Flugplatzrennens in Diepholz noch einmal aufleben zu lassen, dieses ist in der heutigen Zeit leider nicht mehr möglich”, heißt es in der offiziellen Stellungnahme des Vereins.