Sonntag, 16. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
16.04.2018

Herberth Motorsport: Zweimal Top-Fünf beim Auftakt

Zum Saisonauftakt des ADAC GT Masters 2018 reiste die Mannschaft von Precote Herberth Motorsport nach Oschersleben. Mit der neuzusammengesetzten Fahrerpaarung, bestehend aus Robert Renauer und Mathieu Jaminet, lieferte das Team vor 25.000 Besuchern ein eindrucksvolles Wochenende ab. 

Bereits am Samstag sorgte das Fahrerduo mit einer starken Aufholjagd, in der es sich um acht Positionen nach vorn kämpfte, für Aufsehen. Mit dem fünften Gesamtrang sicherten sich die Motorsportler wertvolle Meisterschaftspunkte und legten den Grundstein für einen erfolgreichen Auftakt.

Von Position sieben aus in das zweite Rennen gestartet, verlor Mathieu Jaminet in der Anfangsphase etwas an Boden. Doch der Franzose ließ sich nicht unterkriegen und fuhr in seinem Porsche 911 GT3 R bis zum Fahrerwechsel auf Rang fünf nach vorn. Teamkollege Robert Renauer knüpfte lückenlos an die Performance des 23-Jährigen an und überquerte die Ziellinie als Viertplatzierter.

Anzeige
„Das war wirklich ein Auftakt nach Maß“, freute sich der Porsche-Pilot. „Mit diesen beiden Ergebnissen haben wir unser Punktekonto gut gefüllt. So kann es in Most gern weitergehen. Ich möchte mich nochmals bei meinem gesamten Team sowie Mathieu bedanken, die hier in Oschersleben einen genialen Job gemacht haben!“

Vom 27. bis 29. April geht es für den Rennstall im tschechischen Most in die nächste Runde des ADAC GT Masters. Bevor Precote Herberth Motorsport jedoch um weitere Punkte in der „Liga der Supersportwagen“ kämpft, startet die Mannschaft vom 20. bis 22. April sowohl beim 3-Stunden-Rennen von Monza (Blancpain Endurance Series) als auch bei den 12 Stunden von Navarra (24h Series).