Montag, 26. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ACV Kart Nationals
19.09.2018

Zwei weitere Meistertitel für Nees Racing

Nach dem vorzeitigen Titelgewinn der RMC Germany durch DD2-Pilot Niklas Gränz holte sich das Nees Racing am vergangenen Wochenende den Rok-Senior- und Rotax-Micro-Titel bei den ACV Kart Nationals.

Rotax-Micro-Pilot Max Reis sicherte sich im Zeittraining die Pole-Position seiner Klasse. Durch ein Versäumnis während der Vorstart-Öffnungszeit musste der Maranello-Pilot aus der Boxengasse den ersten Wertungslauf in Angriff nehmen. Bis zum Zieleinlauf übernahm er die Führung und sicherte sich den Laufsieg. Einen klaren Start- Ziel Sieg fuhr der Nees-Racing-Pilot im zweiten, zwölf Rennrunden langen Wertungslauf ein. Neben dem Sieg in der Tageswertung holte er sich mit neun von zehn Laufsiegen den Meistertitel der Rotax Micros mit bei den ACV Kart Nationals.
 
Das Rok-Senior-Duo Martin Mahler und Jacob Erlbacher fuhr im Zeittraining auf die Positionen drei und vier. Während des ersten Wertungslaufs wurden die beiden durch einen zu überrundeten Fahrer etwas eingebremst und mussten sich mit den Positionen drei und vier zufriedenstellen. Mit guten Speed übernahm Martin im zweiten Wertungslauf die Führung, wobei ihm zwei kleinere Fehler unterliefen und beim Fallen der Zielflagge nur Rang sechs zu Buche stand. Jacob kam am Start nicht auf die innere Linie, verlor Positionen und wurde zwei Runden später von einem Kontrahenten angeschoben, wobei dieser sich im Auffahrschutz verkeilte und Jacob weitere Positionen einbüßen musste. Bis zur Zieleinfahrt fuhr der Maranello-Pilot bis auf die siebte Position nach vorn. Martin sicherte sich in der Tageswertung die vierte und Jacob die fünfte Position.

Anzeige
Mit sieben von zehn Laufsiegen, wurde Martin zum Rok-Senior-Meister 2018 gekürt und holte sich somit sein Ticket für das Rok-Weltfinale in Lonato (IT).