Freitag, 24. März 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Wintersaison
20.03.2017

Würfel im Winterpokal Oschersleben gefallen

Der zweite und letzte Saisonlauf zum Winterpokal in Oschersleben stand am vergangenen Wochenende auf dem Programm. Rund 40 Teilnehmer folgten der Einladung des veranstaltenden AMC Diepholz und kämpften in der Magdeburger Börde um die letzten Meisterschaftszähler der Wintersaison. Widrige Witterungsbedingungen stellten eine besondere Herausforderung dar und sorgten für abwechslungsreiche Rennen.

Bei den Bambini sicherte sich Leon Bauchmüller (Tony Kart) zu Beginn die Trainingsbestzeit, bevor Vincent Andronaco (Birel) im ersten Rennen gewinnen konnte. Die Rennen 2 und 3 gingen jeweils an von Herolind Nuredini (Exprit), der damit auch die Tageswertung gewann. Den Meistertitel holte sich derweil Vincent Andronaco. Im vierköpfigen Feld  der Bambini light erkämpfte sich Taylor Primm (DR) den Tagessieg. In der Gesamtwertung spielte der Youngster allerdings keine Rolle mehr. Als Meister durfte sich Daniel Pauls (CRG) feiern lassen.

Anzeige

Sam Bollacke (Tony Kart) drückte den X30 Junioren seinen Stempel auf: Von der Pole-Position aus gestartet, gewann er zwei Läufe und gab sich einmal mit Position zwei zufrieden. Das reichte nicht nur für Platz eins in der Tageswertung, sondern auch zum Gesamtsieg in der Meisterschaft. Bei den OK Junioren lieferten sich Niels Tröger (CRG / TM) und Paul Enders (CRG / Iame) einen engen Kampf um den Tagessieg. In Siegen gerechnet, hatte Tröger letztlich mit 2 : 1 die Nase vorn und stand ganz oben auf dem Podium. Aber auch Enders hatte Grund zur Freude, da er sich in der Gesamtwertung durchsetzen konnte.

Die X30 Senioren waren mit zehn Fahrern die stärkstbesetzte Klasse. Henrik Schulze-Frenking (Intrepid) ließ hier nichts anbrennen. Nach seinem Auftaktsieg stand er auch bei der Rückrunde ganz oben auf dem Podium und sicherte sich zugleich den Meistertitel. Bei den Rotax Senioren und OK-Piloten war jeweils nur ein Teilnehmer am Start. Folglich gewannen Sandy-Dennis Kaufhold (Kosmos) und Dennis Peter Scott (CRG / Iame) konkurrenzlos ihre Wertungen.

Joshua Kirkby (CRG-Modena) setzte sich mit einem zweiten Platz und zwei Siegen in der Tageswertung der KZ2-Klasse durch. Gleichzeitig sicherte er sich auch den Titelgewinn bei den Schaltkarts. Bei den Gentlemen-Fahrern siegte Nico Heine (CKR-Parilla) in der Tages- und Gesamtwertung. In der DD2-Klasse waren beim Finale keine Fahrer am Start. Daher sicherte sich Auftaktsieger Kai Sorgenfrei (Tony Kart) den Gesamtsieg.Mit dem Ende des Winterpokals in Oschersleben blickt die norddeutsche Kartszene auf die ersten Meisterschaftsrennen. Bereits am ersten April-Wochenende stehen die ersten Rennen des Nord- und Ostdeutschen ADAC Kart Cups an.