Sonntag, 22. Oktober 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
09.03.2017

Leuchter mit Volkswagen Golf GTI TCR auf Titeljagd

Benjamin Leuchter bündelt seine Projekte aus der vergangenen Saison und konzentriert sich in diesem Jahr voll und ganz auf die erstmalig ausgeschriebene TCR-Klasse in der VLN Langstreckenmeisterschaft. „Der Nürburgring mit seiner Nordschleife ist einfach meine zweite Heimat. Ich kenne diese Strecke wie keine Andere und daher kam mir die neue TCR-Klasse wie gerufen“, betont der Duisburger seine Vorliebe zum Nürburgring. 

„Das Konzept des TCR-Reglements hat mich bereits im vergangenen Jahr schon überzeugt und ich hatte richtig viel Spaß in der ADAC TCR Germany. Deshalb war schnell klar, meine Erfahrungen in der TCR und der VLN zu verbinden, um größtmöglichen Erfolg zu erzielen“, erklärt Leuchter seine Ambitionen für die bevorstehende Saison.

Anzeige
Das Ziel für die Saison 2017 ist mit dem Titel der neuen TCR-Klasse in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring klar definiert. Gemeinsam mit dem erfahrenen Chefinstruktor der Nürburgring Driving Academy Andreas Gülden und dem in Köln ansässigen Mathilda Racing Team, will der 29-jährige Rekordhalter auf einem ihm bekannten VW Golf GTI TCR seine Erfahrungen bündeln und effizient umsetzen.

„Ich hatte auch verschiedene Optionen, weiter in der ADAC TCR Germany fahren zu können, jedoch waren diese Angebote für mich, sportlich gesehen, nicht reizvoll genug. Als sich dann die Möglichkeit bot, gemeinsam mit Andy Gülden und Mathilda Racing auf einem Golf GTI TCR in der Langstreckenmeisterschaft an den Start zu gehen, war mir schnell klar, dass dies eine Kombination ist, mit welcher ich um die Meisterschaft fahren kann. Das war mir aus sportlicher Sicht unheimlich wichtig“, freut sich Leuchter auf die bevorstehende Saison und auf die Fortsetzung mit dem überarbeiteten 330 PS starken Golf GTI TCR aus dem Hause Volkswagen.

Ein weiteres Highlight wird für Benjamin Leuchter in 2017 auch die erneute Teilnahme beim legendären 24h-Rennen auf dem Nürburgring sein, wo er vom 25. bis 28. Mai mit der gleichen Konstellation in der „Grünen Hölle“ richtig angreifen will. Auch hier ist das Ziel klar: Klassensieg.

„Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei Martin Kohlhaas und seinem Team racing one für die vergangenen drei Jahre bedanken und wünsche dem Team für die Zukunft viel Erfolg“, blickt Leuchter nochmal wertschätzend zurück und freut sich auf die neuen Herausforderungen: „Wir sind sehr gut aufgestellt und ich kann es kaum abwarten wieder im Rennauto zu sitzen. Die Saison wird spannend und darauf freue ich mich schon jetzt.“

Mit der 63. ADAC Westfalenfahrt auf der Nürburgring-Nordschleife am 25. März, wird Leuchter die Titeljagd 2017 in der neuen TCR-Klasse einläuten und man kann sich bereits jetzt auf spannende Rennen mit einem gut besetzten Starterfeld freuen.

Die Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring kann man sich auch in der kommenden Saison erneut im Internet per Livestream anschauen.