Donnerstag, 14. Dezember 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
24.09.2017

Fünftes Podium für das KÜS Team75 Bernhard

Das KÜS Team75 Bernhard ist beim siebten Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft, dem 57. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen, wieder auf das Podium der Cup2-Klasse gefahren. Aus Startreihe eins gestartet, belegten David Jahn (26, Leipzig) und Marek Böckmann (20, Lautersheim) im Porsche 911 GT3 Cup der Truppe aus Bruchmühlbach-Miesau in dem Vier-Stunden-Rennen, das 30 Minuten vor Schluss mit der roten Flagge abgebrochen wurde, Platz zwei.

Der Sieg wäre möglich gewesen, jedoch geriet Jahn mit einem Konkurrenten aneinander, musste über die Kurzanbindung noch einmal an die Box und verlor dadurch entscheidend Zeit. Das war bereits die fünfte Podiumsplatzierung und der vierte zweite Rang in der VLN-Premierensaison des pfälzischen Teams.

Anzeige
Teamchef Rüdiger Bernhard: „Es ist soweit gut gelaufen. Wir sind von Platz zwei gestartet, die Pole-Zeit wurde unserer Ansicht nach trotz Überholens unter Gelber Flagge gefahren. Im Rennen haben wir dann lange geführt, leider war dann der Zwischenfall mit David, der so viel Zeit verloren hat. Der Sieg wäre möglich gewesen. Aber wir waren wieder gut unterwegs.“ 

Nächstes VLN-Langstreckenrennen ist der 49. ADAC Barbarossapreis am 7. Oktober. Start ist um 12 Uhr.