Dienstag, 24. Oktober 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR International
05.10.2017

TCR Asien: Team Engstler kämpft um Fahrer- und Teamwertung

In Zhejiang (CN) findet dieses Wochenende das Finale der TCR Asien statt. Das Liqui Moly Engstler führt aktuell mit 52 Punkten Vorsprung in der Teamwertung. Der Engstler Pilot Kantadhee Kusiri (TH) führt außerdem die Fahrerwertung mit zehn Punkten Vorsprung an, er muss in Zhejiang allerdings 30 Kilo Erfolgsballast für die Erfolge in Shanghai zuladen. 

Kurt Treml, Sport Direktor Liqui Moly Team Engstler, sagt: „Es ist also wirklich mehr als knapp und die Finalläufe versprechen viel Spannung. Wir werden nichts dem Zufall überlassen, schließlich wollen wir sowohl in der Team- als auch in der Fahrerwertung an den Erfolg vom letzten Jahr anknüpfen und beide Wertungen gewinnen.“

Anzeige
Kusiri reist mit 150 Punkten zum Finale nach China, sein Teamkollege Diego Moran (EC) liegt derzeit auf Platz 3 in der Meisterschaftswertung mit 139 Punkten. Er muss ebenfalls Erfolgsballast für die Ergebnisse der letzten Rennen in Shanghai zuladen, bei ihm sind es 20 kg. Für beide Fahrer des Liqui Moly Team Engstler ist es das erste Rennen auf dieser Rennstrecke.

„Eine neue Strecke ist immer eine besondere Herausforderung. Nicht nur für die Fahrer sondern für die ganze Mannschaft. Am Donnerstag findet das erste freie Training statt, nach einem weiteren freien Training am Freitag findet dann am Samstag das Qualifying statt“, so Kurt Treml.

Ebenfalls am Samstag werden die beiden Finalläufe gefahren und zwar um 8:25 Uhr sowie um 10:30 Uhr unserer Zeit.