Donnerstag, 25. Mai 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
04.03.2017

Tests von Qualcomm und Mercedes-AMG Petronas Motorsport

Qualcomm Incorporated (NASDAQ: QCOM) gab am 27. Februar 2017 bekannt, dass seine Tochtergesellschaft Qualcomm Technologies, Inc. und Mercedes-AMG Petronas Motorsport Feldversuche durchführen werden, um den kabellosen Hochgeschwindigkeits-Download von Informationen aus den Fahrzeugsensoren mittels 802.11ad Wi-Fi® Technologie im 60 GHz Band zu testen. Die ersten Tests wurden in der Saison 2016 beim Großen Preis der USA durchgeführt.

Die Entwicklung dieser Technologie werden Qualcomm Technologies und Mercedes-AMG Petronas Motorsport fortsetzen. Hierzu werden weitere Tests während des Großen Preises von Großbritannien im Juli durchgeführt. Während dieser Feldversuche nutzen die Renningenieure sowohl 5 GHz 802.11ac als auch Multi-Gigabit 802.11ad Wi-Fi Technologien. Letztere funktioniert im 60 GHz Millimeterwellen-Band (mmWave). Das Ziel ist es, die Daten aus dem Rennwagen des Teams direkt in oder auf dem Weg an die Box zu sammeln. Die Übergabe zwischen den beiden 802.11 Modi wird automatisch durchgeführt, da die Funkvorschriften eine Durchsatzleistung vorschreiben. 

Anzeige
Mithilfe der Versuche soll festgestellt werden, wie schnell und effizient Daten vom Fahrzeug übermittelt werden können. Gleichzeitig sollen sie dabei helfen, die Fahrzeugperformance unter extremen Rennbedingungen einzuschätzen. Dies soll schnellere Bewertungen und kürzere Zeiten in der Boxengasse zur Folge haben. Qualcomm Technologies nutzt den Rennsport als Versuchsfeld, um weitere Tests zur Entwicklung von Technologien und Anwendungen auszuprobieren, die möglicherweise für sicherere Straßenfahrzeuge sowie eine kabellose Garage eingesetzt werden können. 

„Die Zusammenarbeit mit Qualcomm Technologies war bislang schon lohnenswert, um Technologien zu entwickeln, die dabei helfen, die Performance des Teams auf der Strecke zu verbessern, und letztlich sogar einen großen Einfluss auf das Alltagsleben der Menschen haben könnten“, sagte Toto Wolff. „Nach einem erfolgreichen Feldversuch in Austin im vergangenen Jahr ist es unser Ziel, die 802.11ad Wi-Fi Technologie ab dem Freitagstraining beim Großen Preis der USA 2017 im Auto zu haben. Qualcomm Technologies besitzt eine führende Rolle im Bereich der Fahrzeug-Konnektivität und entwickelt kabellose Technologien in unserer Box weiter. Gleichzeitig beschleunigt sie auch den Fortschritt in der Automobilindustrie.“ 

„Der Innovationsfortschritt in der Automobilindustrie ist heutzutage beispiellos – sowohl auf der Rennstrecke als auch auf der Straße. Dabei werden immer größere Ansprüche an die Konnektivität gestellt“, sagte Derek Aberle, Präsident von Qualcomm Incorporated. „Qualcomm Technologies hat den Weg für ein starkes 802.11ad Eco-System geebnet und dabei geholfen, mit führenden Industrieunternehmen die ersten kommerziellen Smartphones, Access-Points, Notebooks und Adapter mit 802.11ad Chips einzuführen. 802.11ad Multi-Gigabit Wi-Fi Technologien sprechen auch den wachsenden Bandbreitenbedarf für contentreiche Anwendungen zuhause, in Büros und Fahrzeugen an. Wir freuen uns darauf, diese Versuche mit dem Mercedes-AMG Petronas Motorsport Team fortzusetzen, da sie uns dabei helfen werden, mehr darüber zu lernen, wie wir die Vorteile von 802.11ad rascher für diese Alltagsfälle einsetzen und die 5G Konnektivität vorantreiben können.“ 

Die Einführung der 802.11ad Wi-Fi Technologie zur Übertragung von Fahrzeugsensor-Informationen basiert auf dem Konzept des Downloads von Telemetriedaten aus dem Fahrzeug mittels Wi-Fi im 5 GHz-Spektrum. Dieses Konzept kündigten beide Unternehmen im vergangenen Jahr an. Damals wurden Reifen-Daten kabellos mittels Wärmekameras übermittelt. Das System enthält einen Qualcomm® Snapdragon 820 Prozessor mit bis zu 128 GB Universal Flash Storage. Damit werden die Telemetriedaten gesammelt, während das Auto auf der Strecke ist. Ein Qualcomm® QCA9500 Chip wird verwendet, um 802.11ad Wi-Fi zu unterstützen. Durch den erhöhten Durchsatz der 60 GHz-Verbindung erhalten die Renningenieure eine daten-intensivere Telemetrie. Dadurch kann das Team kritische Entscheidungen auf fundierten Informationen basierend treffen. In der kommenden Saison werden durch eine Regeländerung deutlich breitere Reifen eingesetzt, die eine andere Performance-Charakteristik besitzen. Umso entscheidender wirken sich die erhöhten Datenmengen über die Reifen aus. 

Während des Versuchs beim Großen Preis der USA 2016 wurden Qualcomm® Mobile Test-Plattformen (MTP), ein von Qualcomm Technologies entwickeltes Referenzdesign, eingesetzt. Diese agierten sowohl als Einheit im Fahrzeug als auch als kabelloser 802.11ad Access-Point. Während der Tests in der Box wurden Download-Geschwindigkeiten von mehr als 2 Gbps erreicht. Die Verbindungen waren stark und zuverlässig und die Renningenieure konnten ihre Aktivitäten an den Autos normal durchführen. Der Einsatz zusätzlicher Download-Kapazitäten bietet weitere Möglichkeiten, um zusätzliche Daten von den Sensoren zu sammeln. Damit kann Mercedes-AMG Petronas Motorsport die Fahrzeugperformance während der Freien Trainings noch besser einschätzen und optimieren. Dank der schnelleren Datentransfers via 802.11ad Wi-Fi können die Fahrer Lewis Hamilton und Valtteri Bottas mehr Zeit auf der Strecke verbringen, dabei die Performance feintunen und somit Zeit in der Box einsparen. 

Neben der mehrjährigen Partnerschaft mit Mercedes-AMG Petronas Motorsport besitzt Qualcomm Technologies einen langjährigen guten Ruf als zuverlässiger Berater und technische Quelle in der Automobilindustrie. Alle großen Automobilmarken der Welt nutzen derzeit Produkte aus dem breiten Portfolio an Automobil-Lösungen von Qualcomm Technologies. Dazu gehören unter anderem die Snapdragon Automobil-Prozessoren und Modems. Qualcomm Technologies hat in den Bereichen Telematik, Infotainment und Konnektivität mehr als 150 Preise im Automobildesign gewonnen. Zudem haben sich Fahrzeughersteller aus aller Welt bei ihren Next-Generation-Lösungen für Infotainment für Snapdragon Prozessoren entschieden. 

Es wird erwartet, dass die 802.11ad Wi-Fi Technologie eine immer größere Rolle bei Infotainment-Anwendungen innerhalb von Serienfahrzeugen spielen wird. Dabei profitieren sie von den ultraschnellen Geschwindigkeiten, die mehrere Infotainment-Nutzungsfälle unterstützen. Dazu zählen simultane 4K-Video-Streams auf mehreren Geräten und unterbrechungsfreies Screen-Mirroring zwischen Smartphones und eingebauten Displays im Fahrzeug. 


Über Qualcomm Incorporated 

Die Technologien von Qualcomm trieben die Smartphone-Revolution an und verbinden Milliarden von Menschen miteinander. Wir gehörten zu den Pionieren von 3G und 4G – und nun weisen wir den Weg zu 5G und einer neuen Ära von intelligenten, verbundenen Geräten. Unsere Produkte revolutionieren unter anderem die Automobilindustrie, die Computerindustrie und das Gesundheitswesen. Sie erlauben es Millionen von Geräten, sich auf bislang nicht vorstellbare Art und Weise miteinander zu verbinden. Zu Qualcomm Incorporated gehören das Lizenzgeschäft von Qualcomm, QTL, und eine überwiegende Mehrheit von dessen Patentbestand. Qualcomm Technologies, Inc. ist eine Tochtergesellschaft von Qualcomm Incorporated. Das Unternehmen betreibt gemeinsam mit seinen Tochtergesellschaften beinahe alle Aufgaben von Qualcomm in den Bereichen der Ingenieursarbeit, Forschung und Entwicklung sowie nahezu alle Aufgaben in den Bereichen der Produkte und Dienstleistungen. Dazu zählt auch das Halbleitergeschäft QCT.