Donnerstag, 26. April 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
08.12.2017

Drei Fragen an Stefan Wendl

Nach einem spannenden Motorsport-Jahr blickt Stefan Wendl, Leiter Mercedes-AMG Customer Racing, auf die Kundensport-Saison 2017 zurück.

Stefan, die Saison ging gebührend zu Ende. Rund 230 Gäste nahmen an der Saisonabschlussfeier teil. Die Mercedes-AMG Customer Racing Familie wird immer größer... 
Stefan Wendl: „Die Saisonabschlussfeier war ein wunderbarer Ausklang einer fantastischen Kundensport-Saison. In sehr angenehmer, familiärer Atmosphäre haben wir nochmal auf die Highlights der Saison zurückgeblickt. Dass Teams und Fahrer unter anderem sogar aus Australien China, Japan und den USA angereist sind, zeigt den hohen Stellenwert unseres Programms. Wir sind sehr stolz, dass 2017 knapp 60 Teams und über 230 Fahrer in 21 Ländern mit einem Mercedes-AMG GT3 oder SLS AMG GT3 an den Start gegangen sind. Über 50 Gesamtsiege in den wichtigsten Rennserien weltweit zeigen zudem, dass die Kundenteams mit unseren Fahrzeugen sehr gut zurechtkommen.“

Die Motorsport-Saison geht dem Ende entgegen. Was geht dem Leiter Mercedes-AMG Customer Racing zum Saisonende durch den Kopf? 
Stefan Wendl: „Die Motorsport-Saison 2017 ist aus Sicht von Mercedes-AMG hervorragend gelaufen und ich habe sehr viele positive Erinnerungen. Allein 18 Meisterschaften in den unterschiedlichen Rennserien verteilt auf vier Kontinente – Asien, Australien, Europa und Nordamerika – sind eine beeindruckende Erfolgsbilanz. Aber alle Erfolge wären ohne ein fantastisches Team im Hintergrund nicht möglich. Mein Dank geht an alle Mitarbeiter von Mercedes-AMG und unserem Entwicklungspartner HWA für ihre tolle Arbeit. Und natürlich auch an alle Teams und Fahrer für ihren unermüdlichen und leidenschaftlichen Einsatz auf und neben der Rennstrecke während der gesamten Saison. Jeder einzelne Mitarbeiter hat seinen Beitrag zu dieser erfolgreichen Saison geleistet. Teil dieser internationalen Motorsport-Familie zu sein, macht einfach nur Spaß.“

Und 2018 steht mit dem neuen Mercedes-AMG GT4 der nächste Meilenstein von Mercedes-AMG Customer Racing in den Startlöchern... 
Stefan Wendl: „Wir freuen uns sehr, dass der Mercedes-AMG GT4 die Testphase so erfolgreich gemeistert hat. Mit knapp 50.000 Testkilometer auf mehr als zehn Rennstrecken in Europa und den USA konnten wir ein besonders umfassendes Testprogramm absolvieren – von der anspruchsvollen Nürburgring-Nordschleife bis hin zu einem 30-Stunden-Dauertest auf dem Lausitzring. Die enorme Nachfrage nach dem neuen GT4 übertrifft unsere Erwartungen und wir werden alles dafür tun, um allen Nachfragen möglichst schnell nachzukommen. Die ersten GT4-Fahrzeuge werden wie vereinbart zum Jahresende ausgeliefert. Bereits Anfang Januar steht mit dem 24-Stunden-Rennen in Dubai das erste Highlight der Saison an. Dort wird der Mercedes-AMG GT4 dann auch offiziell seine Premiere unter dem Einsatz von den ersten Kundenteams feiern. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Saison mit dem neuen Familienmitglied.“