Montag, 11. Dezember 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye WM
21.11.2017

Ott Tänak im Ford Fiesta WRC auf Platz zwei in Australien

Bei der Rallye Australien, letzter Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2017, fuhren Ott Tänak und Beifahrer Martin Järveoja im Ford Fiesta WRC von M-Sport auf Platz zwei. Damit schaffte es bei allen 13 WM-Läufen mindestens einer der Turbo-Allradler, die vom 1,6 Liter großen und gut 380 PS starken Ford EcoBoost-Turbobenziner angetrieben werden, den Sprung auf das Podium. Für das Team M-Sport ist dieser erneute Erfolg der perfekte Schlusspunkt in seiner bislang erfolgreichsten Saison.

Vor zwei Wochen hatten sich Sébastien Ogier/Julien Ingrassia im Ford Fiesta WRC bereits vorzeitig bei der Rallye Großbritannien ihren fünften WM-Titel in Folge gesichert. Gleichzeitig darf sich M-Sport über den WM-Pokal in der Herstellerwertung freuen. Doch damit nicht genug: Auf das Konto der in der britischen Grafschaft Cumbria beheimateten Traditionsmannschaft gehen zudem die meisten Siege sowie die meisten Podiumsplatzierungen.

Anzeige
Bei der Rallye Australien stellte sich das Team dem wohl anspruchsvollsten Lauf der Saison. Dennoch schafften alle drei der auf dem in Köln gebauten Kleinwagen Ford Fiesta* basierenden World Rally Cars den Sprung in die Top-Fünf. In der Gesamtwertung der Rallye-WM belegten die drei Fahrerpaarungen von M-Sport dank konstant starker Leistungen ebenfalls starke Platzierungen.

„Das gesamte Team hat in dieser Saison einen unglaublich tollen Job gemacht und ich freue mich sehr, dass wir beim Finale mit einem weiteren Spitzenresultat auftrumpfen konnten“, betont Teamchef Malcolm Wilson. „Wir wussten bereits im Vorfeld, dass uns bei der Rallye Australien vermutlich der schwierigste Lauf des gesamten Jahres erwarten würde. Dass am Ende alle drei Autos unter den ersten Fünf gelandet sind, ist fantastisch. Die Plätze eins, drei und fünf in der Gesamtwertung der Fahrer-WM spiegeln die hervorragende Konstanz und Leistung unserer gesamten Mannschaft wider. Es ist uns gelungen, mit dem Ford Fiesta WRC ein Auto auf die Räder zu stellen, das auf jedem Untergrund und bei allen Bedingungen konkurrenzfähig ist. Jedes einzelne Teammitglied ist stets mit vollem Einsatz und Herzblut bei der Sache – das war der Schlüssel zum Erfolg. Diese große Leidenschaft zeichnet M-Sport aus, und darauf bin ich sehr stolz. Ott Tänak und Martin Järveoja haben bei der Rallye Australien mit ihrem zweiten Platz die Erfolgsserie vom M-Sport perfekt gemacht: 13 Podiumsplatzierungen bei 13 WM-Läufen. Natürlich fällt der Abschied von Ott und Martin schwer, aber ich möchte mich bei beiden für all das bedanken, was sie in diesem Jahr für das Team geleistet haben. Sie waren ein wesentlicher Faktor für unseren Erfolg und wir alle wünschen ihnen alles Gute für das neue Abenteuer in der kommenden Saison.“