Donnerstag, 27. Juli 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
26.02.2017

Peugeot 208 WRX sind startklar

Das Team Peugeot Hansen startet 2017 wieder in der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft. Die Saison, die erneut einen spannenden Titelkampf verspricht, beginnt am 31. März bis 2. April in Barcelona (ES). Sébastien Loeb und Timmy Hansen kämpfen um den Fahrer- und Teamtitel, Junior Kevin Hansen wird in der WM weiterhin Erfahrungen sammeln. Das französisch-schwedische Team, das 2015 den Titel holte, bereitet sich auf seine vierte Saison in der aufstrebenden FIA-Rallycross-WM vor. 

Aufbauend auf die Leistungen von 2016, als das Team Peugeot Hansen den zweiten Platz in der Teamwertung belegte, setzt die Mannschaft zwei Peugeot 208 WRX für Sébastien Loeb und Timmy Hansen ein. Sébastien Loeb und Timmy Hansen fahren die 2017er-Version des Peugeot 208 WRX. 

Anzeige
Zusätzlich zu den zwei für die Teamwertung genannten Fahrzeugen wird das Team Peugeot Hansen ein drittes Auto für den 18-jährigen Kevin Hansen, den letztjährigen Rallycross-Europameister, einsetzen. Der „Rookie of the Year 2016“ der FIA bestreitet die komplette Saison mit einem 2016er-Peugeot 208 WRX, um weitere Erfahrungen in der Topklasse zu sammeln. 

Bruno Famin, Direktor, Peugeot Sport: „Wir haben 2015 die Teamwertung gewonnen und 2016 den zweiten Platz belegt, deshalb ist es unser Ziel, einen weiteren Schritt vorwärts zu machen und den Team- und Fahrertitel anzustreben. Um dies zu erreichen, können wir auf zwei erfahrene Fahrer zählen, denn Sébastien Loeb, der erneut an der Seite von Timmy Hansen antritt, hat inzwischen eine komplette Saison lang Erfahrungen gesammelt. Wir wissen jedoch, dass der Level in der Rallycross-WM immer weiter steigt und freuen uns, dass Audi und Volkswagen jetzt zu Ford und Peugeot hinzugestoßen sind und starke Teams unterstützen. Es wird eine hochwertige Saison. Wir setzen unsere Verbindung mit Hansen Motorsport als Team Peugeot Hansen fort. Peugeot Sport ist für die Entwicklung der Autos verantwortlich. Hansen Motorsport setzt sie ein. Wir haben unsere Technische Abteilung gestärkt, wollen aber vernünftig und kosteneffizient arbeiten. Obwohl sich unser Werksprogramm weiterhin auf dem Marathonrallye-Sport konzentriert, sind wir davon überzeugt, dass dem Rallycross eine glänzende Zukunft bevorsteht, wenn weiterhin die Berichterstattung der Medien im Vergleich zu den eingesetzten Kosten so positiv bleibt.“

Kenneth Hansen, Teamchef: „Die Rallycross-Weltmeisterschaft 2017 verspricht eine große Herausforderung mit vier beteiligten Herstellern. Der Level wird sicherlich so hoch sein wie nie zuvor, deshalb können wir es uns nicht erlauben, uns zurückzulehnen und zu entspannen, wenn wir siegen wollen. Das Ziel des Team Peugeot Hansen war immer, bei jedem Rennen das Beste aus den Möglichkeiten herauszuholen, um ganz oben auf dem Podium zu stehen. Wir haben die Voraussetzungen, dies wieder zu erreichen, wenn sich die Arbeit auszahlt, die wir seit dem Ende der vergangenen Saison investiert haben. Unser Hauptziel ist, den Fahrern einen Peugeot 208 WRX zu geben, mit dem sie Selbstvertrauen verspüren, Höchstleistungen abzurufen. Wenn uns das gelingt, sind wir vorn dabei im Kampf um beide Titel.

Sébastien Loeb (Fahrer, Peugeot 208 WRX #9): „Ich glaube, ich habe 2016 in meiner ersten kompletten Rallycross-Saison viel gelernt. Ich setze natürlich meine Ziele in diesem Jahr höher und hoffe, dass es uns die 2017er-Version des Peugeot 208 WRX ermöglicht, um Siege zu kämpfen. Wenn man die stärkere Konkurrenz betrachtet, wird es nicht einfach, aber ich bin fest entschlossen, auch in dieser Disziplin den Titel zu holen.“

Timmy Hansen (Fahrer, Peugeot 208 WRX #21): „Ich kann den Saisonstart kaum erwarten. Die Ingenieure haben über den Winter einen tollen Job erledigt und der Peugeot 208 WRX hat einen großen Schritt vorwärts gemacht. Ich freue mich wirklich darauf, ihn im Rennen zu fahren. Mein Ziel ist, einen guten Rhythmus zu finden und das Auto an meinen Fahrstil anzupassen. Meiner Erfahrung nach ist es das, was man braucht, wenn man um den Sieg kämpfen will. Es gibt in diesem Jahr einige neue Teams in der Meisterschaft, ich freue mich, dass jetzt vier Werksteams vertreten sind. Ich hoffe, dass wir 2017 viele tolle Rennen erleben und dass wir oft ganz oben auf dem Podium stehen.“

Kevin Hansen (Fahrer, Peugeot 208 WRX #71): „Ich freue mich, dass ich endlich ein vollwertiger Rallycross-WM-Fahrer bin. Es war ein langer Winter nach meinem Titelgewinn in der Rallycross-EM 2016. Es fühlt sich toll an, dass ich für die Rallycross-Saison im Team Peugeot Hansen verpflichtet wurde. Ich persönlich wünsche mir, dass ich wieder das gleiche Fahrgefühl finde, das ich letztes Jahr am Steuer des Peugeot 208 WRX hatte, und darauf aufbauen kann. Ich werde mein Bestes geben und versuchen, mir einen Platz in der Elite dieses Sports zu erobern. Ich kann es kaum erwarten, dass die Saison in Barcelona startet.“

Kalender FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft 2017
31. März bis 2. April: Barcelona (ES)
21. bis 23. April: Montalegre (PT)
5. bis 7. Mai: Hockenheim
12. bis 14. Mai: Mettet (BE)
26. bis 28. Mai: Lydden Hill (GB)
9. bis 11. Juni: Hell (NO)
30. Juni bis 2. Juli: Höljes (SE)
5. bis 6. August: Trois-Rivières (CA)
1. bis 3. September: Lohéac (FR)
15. bis 17. September: Riga (LV)
29. September bis 1. Oktober: Estering
10. bis 12. November: Kapstadt (ZA)