Samstag, 21. Oktober 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallycross
28.09.2017

Solberg will beim deutschen Rallycross-WM-Lauf starten

Teambesitzer Petter Solberg vom PSRX Volkswagen Team Schweden will trotz seines Schlüsselbeinbruchs beim deutschen Lauf in der Rallycross-WM an diesem Wochenende antreten. Der Norweger steht als nicht-permanenter Fahrer in der Starterliste. Um Punkte für das Team beim elften Saisonlauf wird neben dem frischgekrönten Weltmeister Johan Kristoffersson der deutsche Volkswagen Testfahrer Dieter Depping kämpfen. Der dreimalige Deutsche Rallye-Meister feiert am Estering seine Premiere in der Rallycross-WM.

Das PSRX Volkswagen Team Schweden steht seit dem WM-Lauf im lettischen Riga vor gut einer Woche vorzeitig als Team-Weltmeister fest. Dort hatte sich Kristofferson mit seinem fünften Sieg in Serie vorzeitig den Fahrer-Titel gesichert, während sich Solberg bei einem Unfall verletzte. Am heutigen Montag wurde der dreimalige Weltmeister am gebrochenen Schlüsselbein operiert. Trotzdem plant er einen Start am Wochenende in Deutschland, wo damit drei Volkswagen Polo GTI Supercar an den Start rollen sollen.

Anzeige
„Die Entscheidung, Dieter zu einem unserer zwei permanenten Fahrer beim WM-Lauf in Deutschland zu ernennen, ist vor allem wegen der Einhaltung der FIA-Regularien gefallen. Diese Lösung war Petters Wunsch. Er will versuchen, selbst in Deutschland zu fahren, aber dafür gibt es derzeit noch keine Garantie“, sagte Teamchefin Pernilla Solberg. Depping ist für Volkswagen bereits bei Rallyes und auf der Rundstrecke gefahren und hat großen Anteil an der Entwicklung des Volkswagen Polo R WRC für die Rallye-WM. Mit dem Auto holte Volkswagen vier Jahre in Serie alle WM-Titel.

„Glücklicherweise haben mir Petter und Johan ihre Erfahrungen aus dem Rallycross weitergegeben und ein paar sehr nützliche Tippe in Sachen Rennstrategie und Start gegeben“, sagte Depping: „Mein großer Dank geht an Petter Solberg und das ganze Team, die mich und meinen Polo bei diesem Rennen unter ihre Fittiche nehmen. Natürlich sind meine Erwartungen nicht so hoch, aber ich hoffe, ich kann für ein paar Überraschungen sorgen.“