Samstag, 23. September 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
16.05.2017

Rookie Finn Gehrsitz überzeugt auf ganzer Linie

Auf dem Vogelsbergring in Wittgenborn startete am vergangenen Wochenende die Rotax Max Challenge Germany. Mit dabei war auch Finn Gehsitz aus Steinenbronn. Der Rookie zeigte eine beachtliche Performance und gehörte von Beginn zu den Spitzenfahrern. 

Bereits nach den RMC Open in Wackersdorf deutete sich an, dass Finn Gehrsitz mit Vollgas in seine erste Junioren-Saison startet. Der amtierende Vizechampion der Mini-Klasse mischte schon im Prokart Raceland auf den vorderen Rängen mit und knüpfte nun beim Saisonauftakt nahtlos an seine Leistungen an. „Ich freue mich, dass es endlich los geht“, blickte der Zwölfjährige gespannt auf den Auftakt.

Anzeige
Schauplatz war der 1.038 Meter lange Vogelsbergring in Wittgenborn. Das Wetter meinte es ebenfalls gut mit den Fahrern, alle drei Wertungsläufe fanden bei trockenen Bedingungen statt. Bereits während der Trainings fuhr der junge Schwabe Spitzenzeiten und holte im Qualifying einen starken sechsten Rang.

In den späteren Rennen fand sich der Förderpilot des ADAC Württemberg e.V. ebenfalls wieder auf den vorderen Plätzen wieder. Finn lieferte sich packende Fights mit der erfahreneren Konkurrenz und beendete die ersten beiden Wertungsläufe als hervorragender Fünfter. Eine kleine Kollision im dritten Durchgang kostete ihn jedoch etwas Zeit, sodass er letztlich als Sechster ins Ziel kam.

Als zweitbester Rookie war die Stimmung entsprechend fröhlich am Abend: „Ich bin überglücklich mit dem Wochenende. Schon am Samstag habe ich mich sehr wohl gefühlt und bin stolz meine Leistung in den Rennen bestätigt zu haben. Platz sechs in der Endwertung ist eine super Ausbeute, damit haben wir nicht gerechnet. Ein großer Dank an mein Team, meine Mechanikerin Michaela, meine Eltern und allen Unterstützern die mich in diesem Jahr begleiten.“

Mit vollem Elan blickt Finn nun dem zweiten Rennen der Rotax Max Challenge Germany entgegen. Am 24. und 25. Juni gastiert die Rennserie auf Deutschlands modernster Rennstrecke in Wackersdorf.