Mittwoch, 18. Oktober 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
26.07.2017

Rookie Andre Petropoulos überzeugt in Genk

Zum ersten Mal startete der Rotax-Junior-Rookie Andre Petropoulos auf der Kartbahn in Genk (BE). Ein 30-köpfiges Teilnehmerfeld, das dieses mal stark besetzt war mit Gaststartern aus Dänemark, Österreich und Ungarn, nahm dort am vergangenen Wochenende den nächsten Lauf der ROTAX MAX Challenge Germany in Angriff.

Schon im Zeittraining zeigte der 13-Jährige aus Sindelfingen, dass er fahrerisch mithalten konnte, ein Motorproblem und der damit verbundene Leistungsverlust brachten jedoch nur einen 23. Platz für die Startaufstellung.

Im ersten Wertungslauf überzeugte Andre Petropoulos mit seiner Leistung und konnte in kurzer Zeit bis auf den 15. Platz vorfahren. Er konnte sogar noch den auf Position 14 liegenden Konkurrenten überholen, bevor es im Anschluss zu einer unverschuldeten Berührung kam und Petropoulos sich ins Grün drehte. Zurück auf der Strecke war das gesamte Fahrerfeld vorbei und eine erhoffte Platzierung in der Top-Ten Geschichte.

Anzeige
Für das zweiten Rennen, das am Sonntag stattfand, hatte sein Mechaniker den Motor besser Abstimmen können. Andre musste von hinten starten, konnte mit sauberen Überholmanöver aber einige Plätze gutmachen und landete auf dem 19. Platz – abzüglich der Gaststarter sogar Platz 13.

Das dritte und letzte Rennen fand unter erschwerten Bedingungen statt, da es kurz vor dem Rennen der Junioren einen Regenschauer gab. Petropoulos überzeugte auf nasser Strecke und konnte auch erfahrene Konkurrenten deutlich in die Schranken weisen. Von Position 19 aus gestartet, kämpfte er sich bis auf den zehnten Platz vor (abzüglich der Gaststarter: Platz sechs).

„Andre kann stolz sein, im ersten Jahr so gut mit den erfahrenen Teilnehmern mithalten zu können. Sicher besteht noch Spielraum, den elften Platz in der Gesamtwertung um die ein oder andere Position zu verbessern“, so sein Vater Elle Petropoulos.