Samstag, 27. Mai 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
08.03.2017

2017er Auflage des BNL Kick-Offs steht in den Startlöchern

Die BNL Karting Series erfreut sich von Jahr zu Jahr wachsender Beliebtheit. Aufgrund der Nähe zu Deutschland zieht es auch immer mehr deutsche Piloten zu den Rennen in den Benelux-Ländern. Am kommenden Wochenende steht der sogenannte BNL Kick-Off an – eine Art Generalprobe vor dem eigentlichen Saisonstart.
 
Für ROTAX-Piloten ist die BNL Karting Series seit Jahren eine attraktive Plattform. Zu überschaubaren Kosten, aber auf internationalem Niveau werden drei Meisterschaftsläufe angeboten. 2017 startet die BNL-Saison im belgischen Genk (8./9. April 2017), bevor man zur Halbzeit im französischen Ostricourt (1./2. Juli 2017) gastiert. Das Finale findet am 2. und 3. September 2017 wiederum in Genk satt.
 
Neben den Nachwuchsklassen Micro, Mini und Junioren erweitern die Kategorien Senioren, DD2 und DD2 Masters das Angebot der BNL. Ein Highlight ist das alljährliche BNL Kick-Off. Dieses Event findet am kommenden Wochenende (11./12. März 2017) im belgischen Genk statt und zählt nicht zur Meisterschaft, weshalb es eine beliebte Möglichkeit ist, sich auf die anstehende Rennsaison vorzubereiten.
 
Derzeit haben sich über 90 Fahrer angemeldet, die nicht nur auf den Kick-Off-Sieg schielen, sondern teilweise auch für den an selber Stelle anstehenden Saisonauftakt der ROTAX MAX Euro Challenge am ersten April-Wochenende trainieren wollen. Mit Marius Rauer (DD2), Mika Nelles, Mads Riis (beide Junioren), Julian Rau, Leon Rau, Leon Egemann, Gianni Andrisani (alle Mini), Jan Heinen, Tim Mika Metz, Robert Kindervater, Rasmus Schaper, Andre Walter und Dennis Siemens (alle Senioren) sind auch 13 deutsche Piloten am Start, die nicht zuletzt für das Genk-Gastspiel der RMC Germany im Juli dieses Jahres Erfahrungswerte sammeln wollen.
                                                                        
Die Veranstaltung sieht am Samstag zahlreiche freie Trainingseinheiten für alle Klassen vor. Am Sonntag enthüllt das Qualifying die ersten Kräfteverhältnisse, bevor jede Kategorie drei Rennen (je nach Teilnehmerzahl auch Heats) zu absolvieren hat, die für das Gesamtergebnis addiert werden.
 
Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen BNL-Homepage unter www.bnlkartingseries.com. Eine Live-Übertragung gibt es hier ...